Newsticker
USA heben Reisestopp für Geimpfte aus EU bald auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aichach: Xaver Müller bleibt Walchshofens Ortssprecher

Aichach
08.09.2021

Xaver Müller bleibt Walchshofens Ortssprecher

Xaver Müller wurde erneut zum Ortssprecher des Aichacher Stadtteils Walchshofen gewählt.
Foto: Claudia Bammer

Der 69-Jährige vertritt den Aichacher Stadtteil bereits seit 2014 im Aichacher Stadtrat. Er wird mit einem besonderen Wahlergebnis wiedergewählt.

Xaver Müller vertritt weiterhin den Aichacher Stadtteil Walchshofen im Stadtrat. Der 69-Jährige wurde am Dienstagabend in der TSV-Turnhalle als Ortssprecher wiedergewählt - mit einem Wahlergebnis von hundert Prozent. 32 Einwohner und Einwohnerinnen gaben ihre Stimme ab.

Ortssprecher und Ortssprecherinnen können alle Stadtteile wählen, die früher selbstständige Gemeinden waren und nicht durch einen gewählten Stadtrat vertreten sind. Sie haben zwar im Stadtrat kein Stimmrecht, aber beratende Funktion und das Recht, Anträge, die sich auf den Ortsteil beziehen, zu stellen.

Ortssprecherwahl: 32 Wahlberechtigte stimmen ab

Die Wahl muss ein Drittel der wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger beantragen. In Walchshofen, wo es derzeit 245 Stimmberechtigte gibt, haben das 91 getan. 82 wären notwendig gewesen.

Zur Wahl kamen 32 Wahlberechtigte in die TSV-Turnhalle nach Aichach. Die Wahl an sich brachte Bürgermeister Klaus Habermann nach dem am Montag bereits erprobten coronabedingten Prozedere mit "Einbahnstraßen"-Regelung und Abständen in der TSV-Halle am Montagabend in einer halben Stunde über die Bühne. In zwei Gruppen gaben die Wählerinnen und Wähler ihre Stimme ab. Alle Stimmen waren gültig und gingen an Xaver Müller.

Xaver Müller lebt seit 45 Jahren in Walchshofen

Müller stammt aus Lauterbach an der Zusam im Landkreis Dillingen an der Donau und lebt seit 45 Jahren in Walchshofen. Der Rentner, der früher als Polier im Baugewerbe tätig war, ist verheiratet und Vater von drei Töchtern. In Walchshofen engagiert sich Müller ehrenamtlich als Kirchenpfleger und in den örtlichen Vereinen.

Lesen Sie dazu auch

Xaver Müller hat bei der Stadtratswahlen 2014 und 2020 für die Christliche Wählergemeinschaft (CWG) kandidiert, war aber nicht in das Gremium gekommen. 2014 wurde er als Nachfolger von Hans Wilhelm Häfner erstmals zum Walchshofener Ortssprecher gewählt.

Zufrieden mit seiner ersten Amtszeit

Mit seiner ersten Amtszeit als Ortssprecher ist Müller sehr zufrieden, wie er sagt. Die Zusammenarbeit mit der Verwaltung und dem Bauhof sei gut. Positiv sieht er auch die Mithilfe der Walchshofener und Walchshofenerinnen. Für die neue Amtszeit hat er sich vorgenommen, so weiterzumachen wie bisher. Größere Projekte stünden derzeit in dem Stadtteil nicht an.

Die Walchshofener Wahl war die zweite nach der für Ober- und Untermauerbach am Montagabend. Am Donnerstag, 9. September, wählt Untergriesbach. Hier kandidiert die Amtsinhaberin Elfriede Achter (FWG). Beginn ist um 18 Uhr in der TSV-Turnhalle. Edenried wählt am Mittwoch, 6. Oktober, Unterschneitbach am Dienstag, 12. Oktober. Für Gallenbach, Unterwittelsbach und Oberschneitbach ist laut Stadtverwaltung noch keine Ortssprecherwahl beantragt.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.