Aichach soll blühen

Claudia_Bammer.jpg
Kommentar Von Claudia Bammer
02.08.2019

Zur Landesausstellung 2020 will sich die Stadt möglichst schön präsentieren - aber auch danach.

Zur Bayerischen Landesausstellung im nächsten Jahr will sich die Stadt möglichst schön präsentieren. Mit dem Konzept „Aichach blüht“, das Bauamtsleiterin Carola Küspert nun vorgestellt hat, ist die Stadt auf einem guten Weg. Im Bauausschuss gab es dafür uneingeschränkte Zustimmung und für die Bauamtsleiterin zurecht viel Lob.

Dass das Konzept so positiv aufgenommen wurde, hat mehrere Gründe. Zur Landesausstellung will sich die Stadt den erwarteten tausenden Besuchern von ihrer besten Seite zeigen. Küsperts Konzept geht allerdings über 2020 – und über die Innenstadt – hinaus. Es sollen sich nicht nur nächstes Jahr die Besucher von außerhalb an bunten Blüten erfreuen. Aichach soll auch nach der Landesausstellung weiterblühen. Dass auch Insekten und andere Tiere davon profitieren, ist ganz im Sinne vieler Bürger, die sich heute mehr Gedanken über Artenschutz machen als früher.

Dass sich der Pflegeaufwand in Grenzen hält, ist ganz im Sinne der Stadtverwaltung, die mit ihren Kräften schließlich haushalten muss. Allerdings müssen die Flächen erst einmal angelegt werden. Carola Küsperts Idee, auch Bürger einzubeziehen oder Sponsoren für einzelne Flächen zu gewinnen, ist Erfolg zu wünschen. Stadt sind schließlich alle.

Lesen Sie dazu auch den Artikel So soll Aichach schöner werden

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren