1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aichacher Filmfestival: Jeder Film ist eine neue Welt

Kommentar

23.10.2019

Aichacher Filmfestival: Jeder Film ist eine neue Welt

David Kross als Günter Wetzel in einer Szene des Films „Ballon“. Der Film eröffnete das Aichacher Filmfestival.
Bild: StudioCanal /dpa

Wer ins Kino geht, reist an einem Abend nach Mittelerde oder in die Zukunft. In Aichach sehen die Kinobesucher gerade, wie vielseitig das Thema "Heimat" ist.

Nirgendwo ist die Welt schöner, bunter, trauriger, witziger, verrückter, ungerechter, spannender oder erstaunlicher als im Kino. An einem Tag fahre ich auf einem großen Kreuzfahrtschiff und zittere im eiskalten Wasser, als das Schiff untergeht. Am nächsten Tag kämpfe ich mich mit meinen Gefährten durch Mittelerde und versuche, einen machtvollen Ring zu schützen. Aber ich sitze auch unschuldig wegen Mordes im Gefängnis und muss mich erniedrigen lassen, bis mir die Flucht gelingt. Danach fliehe ich auf einen wunderschönen Planeten, auf dem die Ureinwohner mit der Natur verschmelzen, die ihnen heilig ist – der Mensch versteht das nicht. Oder ich reise zurück in die Zukunft, zu den Dinosauriern und telefoniere nach Hause. In dieser Welt ist alles möglich!

Aichacher Filmfestival zeigt Heimat aus anderem Blickwinkel

Wer ins Kino geht, wird immer überrascht – das kann auch mal negativ sein. Aber meist macht der Kinoabend Freude, denn es gibt so viele Welten zu entdecken. In Aichach läuft gerade das Filmfestival mit dem Thema „Heimat 2.0“. Mit der Vielfalt der Beiträge wollen die Organisatoren auch zeigen, dass Heimat überall und alles sein kann: fern, nah, eine Liebe, eine Sehnsucht, eine Erinnerung – ganz bestimmt aber keine Ab- oder Ausgrenzung. Denn das Kino kann noch etwas ganz Besonderes: Interesse für andere Kulturen wecken, indem man ganz genau auf die eigene schaut und feststellt, dass diese zwar wichtig und schön ist, aber nur ein kleiner Teil des großen Ganzen.

P.S.: Hier die Filme, die wir zusammen angeschaut haben: Titanic, Der Herr der Ringe, Die Verurteilten, Avatar, Zurück in die Zukunft, Jurassic Park, E.T.

Hier finden Sie den Bericht über die Eröffnung Ballon-Flucht: Protagonistin besucht Aichacher Kino

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren