Newsticker
Bayern: Verwaltungsgerichtshof kippt 15-Kilometer-Regel
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aichacher Stadtplatz ohne Autos? Wie die Idee ankommt

Aichach

24.07.2020

Aichacher Stadtplatz ohne Autos? Wie die Idee ankommt

Der Obere Stadtplatz in Aichach: Er soll in einem Probebetrieb ab dem nächsten April an den Wochenenden autofrei sein. Das schlägt die SPD vor.
Bild: Erich Echter

Plus Die SPD-Stadtratsfraktion will den Oberen Stadtplatz in Aichach ab April 2021 an den Wochenenden sperren. Was andere Fraktionen und Geschäftsleute davon halten.

Ein autofreier Aichacher Stadtplatz: Zumindest einen Schritt in diese Richtung würde die Aichacher SPD-Stadtratsfraktion gerne gehen. Sie möchte einen Probelauf für eine zeitweilige Sperrung wagen: örtlich beschränkt auf den Oberen Stadtplatz zwischen Oberem Tor und Rathaus und zeitlich begrenzt auf die Zeit von Samstag, 13 Uhr, bis Sonntagabend, wenn die Geschäfte geschlossen sind. Dieser Vorschlag, den die SPD nach ihrer Klausurtagung macht, stößt bei anderen Stadtratsfraktionen, Geschäften und Gastronomen auf ein geteiltes Echo.

Die SPD will ihren Vorschlag über die Sommermonate ausarbeiten und dann als Antrag im Stadtrat einbringen, sagt Fraktionsvorsitzende Kristina Kolb-Djoka. Es gehe darum, die Aufenthaltsqualität am Stadtplatz weiter zu erhöhen und die Stadt zu beleben. Der Zeitpunkt sei günstig. Es sei eine Zeit des Wandels. Viele arbeiteten während Corona im Homeoffice, der Radlverkehr nehme zu. Kolb-Djoka betont, der Probelauf solle im Konsens mit Einzelhandel, Gastronomen und Anwohnern geschehen.

CSU: Erst Busverkehr weg vom Aichacher Stadtplatz

Das findet auch Josef Dußmann richtig. Im Wahlkampf hat er sich als Bürgermeisterkandidat der CSU für eine Beruhigung des Stadtplatzes ausgesprochen. Für ihn wäre aber der erste Schritt, den Busverkehr dort weg zu verlagern. „Dann wäre es schon mal eine Ecke ruhiger“, sagt er. Einen temporär autofreien Stadtplatz kann er sich prinzipiell vorstellen. „Beim Christkindlmarkt funktioniert es ja auch“, sagt er.

Die Grünen sind von dem Vorstoß begeistert, sagt Fraktionsvorsitzende Marion Zott. Die Aufenthaltsqualität werde größer, die Radler profitieren. „Es wäre auch ein Geschenk an die Anwohner“, findet sie. Die Freie Wählergemeinschaft (FWG) hat über das Thema noch nicht gesprochen, sagt Fraktionsvorsitzender Georg Robert Jung. Man müsse sehen, was Gastronomen und Anwohner dazu sagen.

Bäckermeister sorgt sich um Gastronomie

Bäcker- und Konditormeister Gerhard Bauer, der für das Bündnis Zukunft Aichach (BZA) im Stadtrat sitzt, ist über die Idee „nicht erfreut“, wie er sagt. „Gerade jetzt, wo alles drunter und drüber geht“, sagt er mit Blick auf die Corona-Pandemie. Sein Geschäft am Unteren Stadtplatz wäre von dem Probebetrieb nicht direkt betroffen. „Ich denke aber an die Mitbewerber, Cafés und Eisdielen, die dann nicht mehr angefahren werden können“, sagt er. Für ihn hat es ein gewisses Flair, wenn zum Beispiel Oldtimer an den Cafés vorbeifahren.

Die „allergrößte Gefahr“ sieht er aber darin, dass aus dem Probebetrieb ein Dauerzustand und irgendwann der gesamte Stadtplatz autofrei werde. Dann sei zu befürchten, dass noch mehr Kunden zum Milchwerk abwandern und die Zahl der Leerstände am Stadtplatz steigt.

Das sagt ein Hotelbetreiber am Oberen Stadtplatz in Aichach

Raimund Specht, der am Oberen Stadtplatz den Gasthof Specht mit einem Hotel betreibt, sagt: „Für uns wäre das schlecht.“ Er führt seine Hotelgäste an, die den Weg finden müssen. Der Gasthof sei darauf angewiesen, dass Gäste, die Essen abholen oder nicht mehr so gut zu Fuß sind, mit dem Auto kommen können. Am Wochenende sei der Autoverkehr am Stadtplatz ohnehin kein Problem, sagt Specht.

So sieht das auch Markus Finkenzeller, der mit seiner Schwester Sabine das Café Central am Oberen Stadtplatz betreibt. „Die paar Autos finde ich nicht störend“, sagt er. Für das Central wäre ein autofreier Stadtplatz schlecht, sagt er und verweist auf den Liefer- und Abholservice des Lokals. Von einigen Gästen habe er bereits negative Rückmeldungen gehört. „Die Innenstadt lebt schon viel von der Gastronomie“, gibt er zu bedenken. Mehr Potenzial liegt in Finkenzellers Augen in einer Neugestaltung des Stadtplatzes. Wie berichtet, ist die SPD auch dafür, über die Städtebauförderung ein neues Pflaster anzugehen.

Ohne Autos auf dem Stadtplatz für mehr Leben sorgen

Dass das Pflaster Thema wird, findet Robert Burkhard gut. Er betreibt am Stadtplatz sein Herrenmodegeschäft und gehört dem Vorstandsteam der Aktionsgemeinschaft Aichach (Aga) an. Das habe zwar den Nachteil, dass dann ein Jahr Baustelle sei. Danach sei der Stadtplatz aber attraktiver. Über den SPD-Vorschlag will die Aga in der nächsten Vorstandssitzung sprechen. Burkhard sagt: „Vielleicht müssen wir mal offen sein für Neues, gerade in der jetzigen Zeit.“ Er sieht den Probebetrieb als Möglichkeit, Erfahrungswerte zu gewinnen. „Man muss dann aber auch mehr bieten“, sagt er. Die Wirte müssten besser integriert werden. Es sollte für mehr Leben am Stadtplatz gesorgt werden, wie zum Beispiel jetzt zur Landesausstellung mit Livemusik an den Freitagabenden. Die Parkplätze müsse man zentrumsnah kompensieren. Das Ziel sei klar: „Wir brauchen mehr Frequenz.“

Auf viele offene Fragen will die SPD Antworten finden, bevor der Antrag Thema im Stadtrat wird. „Wir müssen den richtigen Weg finden“, sagt Kristina Kolb-Djoka. Anwohner, Einzelhändler, Gastronomen und Bürger sollen gut damit leben können. Klar sei, dass Anwohner ihre Grundstücke anfahren müssten und für ausreichend Parkplätze gesorgt sein müsse. Der Probebetrieb sei eine Möglichkeit, auszutesten, wie es funktioniert, sagt Kolb-Djoka. „Man würde mal erleben, wie es ist – ohne Autos.“

Lesen Sie dazu auch den Kommentar: Autofreier Stadtplatz in Aichach ist einen Versuch wert

Das könnte Sie auch interessieren:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren