Newsticker

Corona-Hotspots: Andere Bundesländer verhängen Beherbergungsverbot für Münchner und Würzburger
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aichacher tanzen in Dirndl und Krachlederner Polka und Zwiefachen

Nacht der Tracht

18.10.2009

Aichacher tanzen in Dirndl und Krachlederner Polka und Zwiefachen

Dirndl und Krachlederhosen gab es am Freitag bei der "Nacht der Tracht" im Kenn-i-di-Saal in Aichach zu sehen. Die Idee der Veranstalter war es gewesen, diese Veranstaltung, die im Ratskeller in Augsburg ein voller Erfolg gewesen war, nach Aichach zu holen. Dabei hatten nur Gäste in Tracht Zutritt. Keine Jeans störte das volkstümliche Bild. Von Carmen Kreutmeier

Aichach Fesche Dirndl und Krachlederhosen gab es am Freitag bei der "Nacht der Tracht" im Kenn-i-di-Saal in Aichach zu sehen. Die Idee der Veranstalter war es gewesen, diese Veranstaltung, die im Ratskeller in Augsburg ein voller Erfolg gewesen war, nach Aichach zu holen. Dabei hatten nur Gäste in Tracht Zutritt. Keine Jeans störte das volkstümliche Bild.

Karin Köppl freute sich: "Wir feiern heute den 49. Geburtstag unserer Mitarbeiterin und Freundin Marion. Da ist uns kein Weg zu weit, um wieder einmal unsere Dirndl auszuführen und Party mit der tollen Band zu machen." Die Freundinnen verkaufen unter der Woche in der Stadtredaktion der Augsburger Allgemeinen in Augsburg Karten für Veranstaltungen. Für die Nacht der Tracht fuhren sie extra nach Aichach, um in ihren hübschen Dirndln ausgelassen zu feiern.

Eingeheizt wurde den Gästen von der Partyband "Knödl-Buam", bestehend aus den drei Solisten Franz Knödl (Bassgitarre), Dieter Deiss (Gitarre) und Rainer Blank (Keyboard und Akkordeon). Normalerweise spielen sie mit der bekannten Band "Black Birds" zusammen, doch als Knödl-Buam sind sie auch bayernweit auf Festen und Veranstaltungen unterwegs.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

"Wer es schafft, heute noch zwölf Knödel und eine Schweinshaxe zu essen, der darf das 66. Mitglied des "Knödl-Buam Vereins" werden", ruft Rainer Blank grinsend ins Mikrofon, um sogleich wieder in die Tasten seines Keyboards zu greifen. Das Repertoire der drei Solisten mit ihrem großartigen Sound und mehrstimmigen Gesang war atemberaubend. Egal ob sie nun einen Zwiefachen, Walzer, Polka, Schmusemusik, Evergreens, Tophits oder fetzige Medleys formvollendet interpretierten - die Tanzfläche war immer bevölkert, ganz egal welcher Tanz gespielt wurde. Beim Lassosong spielten alle, ob jung oder alt, miteinander Cowboy und Indianer.

Ein besonderer Höhepunkt der Nacht der Tracht war die Trachtengruppe des Pöttmeser Trachtenvereins. Die sechs Paare mit ihren wunderschönen Trachten zeigten bei ihren Auftritten, dass sie nicht umsonst heuer schon "Silber" beim Wertungsplatteln und Dirndldrahn geholt haben. Dafür trainieren sie jede Woche und sind sehr viel auf Veranstaltungen und Wettkämpfen unterwegs. Musikalisch wurden sie dabei von Gabi Märdauer auf ihrem Akkordeon begleitet. Die beiden Vorplattler, Ludwig Krammer und Sebastian Heuser, reisen oft zu anderen Vereinen, um sich den "Schlag" zu holen.

Diese Kombination und die Dirndldrehfiguren der Vordreherin und Dirndlvertreterin geben sie dann an die anderen Trachtengruppentänzer weiter. "Hoffentlich gibt es nächstes Jahr wieder eine "Nacht der Tracht" ", schwärmt Michaela Limmer. Sie genießt mit ihren Freundinnen einen "Mädelsabend". "Wir würden auf jeden Fall wiederkommen. Denn es gibt viel zu selten die Gelegenheit, unsere Oktoberfestdirndl anzuziehen."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren