Newsticker

USA: Fünf Millionen gemeldete Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aichachs Herren-Mannschaft hat jetzt einen Trainer

Handball

12.07.2020

Aichachs Herren-Mannschaft hat jetzt einen Trainer

Torhüter Stefan Walther übernimmt vorübergehend das Traineramt bei Aichachs Handballern.

Der Wunschkandidat der Mannschaft übernimmt das Traineramt bei den Aichacher Handball-Herren. Es handelt sich allerdings nur um einen Übergangslösung.

Die Aichacher Handballer trainieren schon wieder seit knapp fünf Wochen. Sie tun das ohne Trainer. Zum Saisonende hat bekanntlich Herrentrainer Manfred Szierbeck seinen Abschied genommen. Die Suche nach einem Nachfolger hat die Corona-Krise extrem erschwert. Doch jetzt haben die Handballer vorübergehend eine interne Lösung gefunden. Sie heißt Stefan Walther. Er ist einer der Torhüter des Teams, fällt aber verletzungsbedingt noch eine ganze Weile als Spieler aus.

Stefan Walther fällt als Aichacher Torhüter noch Monate aus

Die Leiterinnen der Handballabteilung des TSV Aichach, Stephanie Szierbeck und Tini Wonnenberg, informierten am Sonntagnachmittag über die Personalie. „Wir freuen uns, dass Stefan Walther das Amt übernimmt“, heißt es in der Mitteilung. Im Gespräch betont Szierbeck, bei Walther handle es sich um einen Vorschlag und Wunschkandidaten der Mannschaft. Seit der Corona-Pause haben die Team-Mitglieder Thomas Bauer und Olli Huber das Training geleitet. Bauer werde nun auch Walther in seiner neuen Aufgabe unterstützen, kündigt Szierbeck an. Walter ist nach einer Knieoperation stark gehandicapt. Er braucht Krücken und fällt voraussichtlich bis Jahresende als Spieler aus. Der 25-jährige Installateur aber brennt für Handball. Er fungiert beim TSV inzwischen als Jugendleiter und hat jüngst die C-Jugend als Trainer übernommen. Die Herren der Bezirksoberliga zu trainieren, traue er sich trotzdem noch zu, so Abteilungsleiterin Szierbeck. Das aber auch in dem Wissen: Das Traineramt ist nur vorübergehend. Walther will, sobald es seine Gesundheit zulässt, selbst wieder spielen. Geplant war ohnehin von Anfang an eine externe Lösung. Wegen Corona war es aber nicht möglich, dass Kandidaten die Mannschaft kennenlernen konnten. So kam kein Engagement zustande. Die Gespräche mit ihrem externen Wunschkandidaten, so versichert Szierbeck, seien aber nicht abgerissen.

Aichachs Handballer rangieren zuletzt auf Platz fünf

Die Hinrunde, die voraussichtlich im Oktober beginnt, wird auf alle Fälle unter Walthers Regie laufen. Das Herrenteam hat die abgebrochene Corona-Saison mit dem fünften von zwölf Tabellenplätzen abgeschlossen. Hohe Ziele steckt man sich nicht. Ein Nichtabstieg sei das Wichtigste, so Szierbeck, zumal es auch personell eng wird. Denn auch Christoph Huber ist verletzt.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren