Newsticker
Apotheken können ab 8. Februar Corona-Impfungen anbieten
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Aindling: Wahl in Aindling: Erfahrene bleiben, Junge rücken nach

Aindling
17.03.2020

Wahl in Aindling: Erfahrene bleiben, Junge rücken nach

Amtsinhaber Tomas Zinnecker mit seiner Nachfolgerin Gertrud Hitzler. Beide freuten sich über den überlegenen Wahlsieg der 54-Jährigen.
Foto: Evelin Grauer

Plus Die CSU/FWG-Fraktion um die neue Aindlinger Bürgermeisterin Gertrud Hitzler verteidigt ihre neun Gemeinderatssitze. Der Bürgerwille gewinnt dazu.

Die neue Bürgermeisterin der Marktgemeinde Aindling, Gertrud Hitzler, kann auf ein bewährtes Team bauen. Ihre Fraktion aus CSU und Freier Wählergemeinschaft (FWG) bleibt im Gemeinderat die mit Abstand stärkste Kraft (58,8 Prozent) und hat ihre neun Sitze verteidigt. Einen Sitz dazugewonnen hat dagegen die Freie Wählergemeinschaft Bürgerwille ’76, die künftig fünf statt vier Gemeinderäte stellt (29,5 Prozent). Die Parteilosen Wähler und die Perspektive Aindling sind erneut mit je einem Gremiumsmitglied vertreten. Nicht mehr dabei ist dagegen die SPD. Das bedauert mit der CSU-Ortsvorsitzenden Gertrud Hitzler auch die politische Konkurrenz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.