Newsticker
Konstituierende Sitzung des Bundestages: Schäuble mahnt rasche Änderung des Wahlrechts an
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aktion: Bündnis fordert Solidarität für das Aichacher Krankenhaus

Aktion
06.09.2019

Bündnis fordert Solidarität für das Aichacher Krankenhaus

Kristina Kolb-Djoka (SPD), Helmut Beck (CSU), Karl-Heinz Schindler (SPD) und Berta Arzberger (ÖDP, von links) präsentieren den Aufkleber, der ab 12. September in Aichach zu haben ist. „Für die Wiedereröffnung unserer Geburtenstation und ein ortsnahes und leistungsfähiges Krankenhaus Aichach!“ heißt es darauf.
Foto: Carmen Jung

Plus Eine überparteiliche Allianz sieht nach dem Rauswurf des Geschäftsführers größere Chancen für die Geburtshilfe in Aichach. Wen sie in die Pflicht nimmt.

Am Anfang ging es „nur“ um die Geburtshilfe, inzwischen geht es womöglich sogar um den Fortbestand des Aichacher Krankenhauses in kommunaler Hand. All das ist einem überparteilichen Bündnis so wichtig, dass es dem Kommunalwahlkampf zumindest in dieser Sache abgeschworen hat. SPD, CSU, Grüne und ÖDP setzen sich weiterhin für den Erhalt der Geburtshilfe in Aichach ein – und für das neue Krankenhaus. Gemeinsam wollen diese Parteien das Image der Klinik verbessern, damit sich die Belegungszahlen erhöhen und das Defizit verringert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.