1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Altbürgermeister Johann Schmaus stirbt mit 86 Jahren

Adelzhausen

03.01.2017

Altbürgermeister Johann Schmaus stirbt mit 86 Jahren

Im Alter von 86 Jahren ist Adelzhausens Altbürgermeister Johann Schmaus nun gestorben.
Bild: Archivfoto: Jürgen Dumbs

30 Jahre lang war er Adelzhausens Bürgermeister. 1990 wurde er zum ersten Ehrenbürger der Gemeinde ernannt. Nun ist Johann Schmaus gestorben.

Adelzhausen Mit 86 Jahren starb an Silvester Johann Schmaus, der ehemalige Bürgermeister und Ehrenbürger der Gemeinde Adelzhausen. Rund 30 Jahre war er in der Kommunalpolitik tätig. In seine Amtszeit fielen unter anderem der Bau von Grundschule und Kläranlage in der Gemeinde sowie der Ausbau der Straßen. Zu den vielen Auszeichnungen, die Schmaus erhalten hatte, gehörten das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland und die Verdienstmedaille in Silber des Landkreises.

Im Mai 1960 trat Schmaus das Amt des Adelzhauser Bürgermeisters an, das er bis Ende 1989 innehatte. Dann hörte er aus gesundheitlichen Gründen auf. Beruflich war der Adelzhauser seit 1952 bei der Raiffeisenbank Adelzhausen beschäftigt und ging als Direktor der Raiffeisenbank Adelzhausen-Sielenbach im Jahre 1992 in den Ruhestand. Schmaus war auch Träger der silbernen Raiffeisennadel.

1955 heiratete er in Altötting Elisabeth Pfaffenzeller, die vom „Sturmhof“ in Adelzhausen stammte. Aus der Ehe gingen fünf Kinder – Franz, Gertrud, Christa, Johannes und Christoph – hervor.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die beinahe 30 Jahre Dienstzeit als Bürgermeister von Adelzhausen seien insbesondere vom wirtschaftlichen Aufschwung Deutschlands geprägt gewesen, den Schmaus auch auf seine Gemeinde zu übertragen verstand, heißt es im Nachruf der Gemeinde. Schmaus sei durch seinen außergewöhnlichen Einsatz und die große Umsicht zum gefragten Ansprechpartner und Ratgeber geworden.

Zu seinen großen Verdiensten zählen der Bau der Grundschule mit Lehrerwohnhaus, die Einrichtung eines Kanalnetzes und der Bau der Kläranlage sowie die Einführung einer zentralen Wasserversorgung.

Beachtenswerte Pionierarbeit leistete er während der Gebietsreform mit der Eingemeindung der heutigen Ortsteile Heretshausen und Burgadelzhausen sowie dem Beitritt zur Verwaltungsgemeinschaft (VG) Dasing. Weitere Schwerpunkte seiner Arbeit bestanden in der Ausweisung von Bauland für junge Familien und der Einweihung einer modernen Sportanlage.

Nachfolger Thomas Goldstein ernannte ihn 1990 zum ersten Ehrenbürger der Gemeinde. Bereits im Februar 1982 hatte Schmaus die Medaille für besondere kommunalpolitische Verdienste erhalten. Es folgte im selben Jahr die Überreichung des silbernen Ehrenzeichens der Gebirgsgruppe und 1985 die Verdienstmedaille in Silber des Landkreises. Das Verdienstkreuz am Bande wurde ihm 1986 ausgehändigt, die Verdienstplakette in Bronze des Landessportverbands BLSV 1987 und das goldene Ehrenzeichen des Bayerischen Arbeitgeberverbandes 1991. (drx)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
IMG_20181215_201041.jpg
Aichach-Friedberg

Gasalarm und Wohnhausbrand in Pöttmes

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden