1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Alte Standarte – neu geweiht

Tradition

05.09.2018

Alte Standarte – neu geweiht

Copy%20of%20053.tif
2 Bilder
Pfarrer Max Bauer bei der Segnung der Standarte in der Pfarrkirche, die dem heiligen Laurentius und Elisabeth geweiht ist.

Die Fahne der Feuerwehr Aulzhausen ist wieder hergerichtet und erhält den kirchlichen Segen bei einem Fest

Affing-Aulzhausen Dass eine Standarte oder Vereinsfahne zweimal den kirchlichen Segen erhält, dürfte ein nicht alltägliches Ereignis sein. Die Standarte der Freiwilligen Feuerwehr Aulzhausen, die am 31. April 1930 durch Pfarrer Joseph Sommer geweiht wurde, bedurfte nach vielen Ereignissen der dringenden Renovierung. Die Standarte, die vom langjährigen Standartenträger Lorenz Echerer (Daimasen Lenz) aufbewahrt wurde, konnte durch die Münchener Fahnenstickerei Eibl erneuert werden.

Beim Festgottesdienst in der Pfarrkirche ging Pfarrer Max Bauer auf die Worte Hilfsbereitschaft, Nächstenliebe, Uneigennützigkeit und Kameradschaft ein, die jede Feuerwehr betrifft. Mit dem Segen der Standarte verband der Pfarrherr auch den Segen Gottes für die Mitglieder der Feuerwehr, dass sie bei ihren Einsätzen unversehrt zurückkehren. Der Abschlusssegen galt der Gemeinde, dass sie vor weiterem Unheil verschont bleibe. Neben der Weihe der neu renovierten Standarte verfügt die Aulzhauser Wehr nun auch über die Vereinsfahne, die 1967 durch Pfarrer Paul Regner gesegnet wurde.

Anschließend zogen die Kirchenbesucher und Vereine, angeführt von der Musikkapelle Haunswies und geleitet von Kommandant Andreas Winkler, zum erweiterten Feuerwehrhaus. Zu den Vereins-Abordnungen zählten die Freiwillige Feuerwehr Aulzhausen als Gastgeber, der Schützenverein Spielhahn Aulzhausen und der Burschenverein Mühlhausen-Aulzhausen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Anwesend waren zudem der stellvertretende Bürgermeister Gerhard Faltermeier und Gemeinderat Josef Tränkl. Unter den Festgästen verweilten Pfarrer Max Bauer, Pfarrer Jakob Zeitlmeir, Schützenmeister Franz Reiter, der langjährige Kommandant Herbert Hartl und Altbürgermeister Helmut Tränkl.

Dass die Freiwillige Feuerwehr Aulzhausen über eine langjährige Geschichte verfügt, zeigte sich bei der Erstellung der Dorfchronik. Eine Anfrage beim Staatsarchiv München ergab, dass laut Verzeichnis der Feuerwehren des Bayerischen Landesfeuerwehrverbandes aus dem Jahre 1909 die Feuerwehr der Gemeinde Aulzhausen am 25. September 1880 gegründet wurde. Weiterhin sind Aufzeichnungen des Königlich Bayerischen Bezirksamtes Friedberg vom 24. März 1887 zu entnehmen.

Mit der überraschenden Auffindung eines Buches über das Inventar der vorhandenen „Literalien und Geräthschaften“ der Gemeinde Aulzhausen, vor allem der Ortsfeuerwehr aus dem Jahre 1883, kann man auf ein weiteres Stück Ortsgeschichte verweisen.

Beim Fest war der Gemeinschaftsgeist der Aulzhauser Wehr zu spüren. Trotz eines langen historischen Feuerwehrwesens in Aulzhausen verbleibt ein Wermutstropfen für die Mitglieder: Das derzeitige Löschfahrzeug stammt aus dem Jahre 1978 – mit der Bitte um die Neubeschaffung eines solchen Fahrzeugs wenden sie sich an die Gemeinde Affing. (rex)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
WV4C5542(1)(1).jpg
Stadtentwicklung

In Aichachs Oberer Vorstadt gehen die Arbeiten weiter

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket