1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Anderer Weihnachtsmarkt: Der Grinch ist los

Aindling

02.12.2019

Anderer Weihnachtsmarkt: Der Grinch ist los

Anderer Weihnachtsmarkt: Der Grinch ist los
4 Bilder

Der etwas andere Weihnachtsmarkt in Pichl bietet Yetis, Hirsche, einen Nikolaus und einen lebendigen Christbaum. Ein Rundgang.

Zum dritten Mal gibt es im Wasserschloss Pichl in Aindling einen ganz besonderen Weihnachtsmarkt: die Schlossweihnacht in der Anderswelt. Unter dem Motto „Der Grinch ist los“ kündigt der Veranstalter selbst diesen etwas anderen Christkindlmarkt mit der Beschreibung „Bunt, kitschig und mit ganz viel Fell“ an.

Das trifft es ziemlich gut. Bunt sind vor allem die wirklich liebevoll und aufwendig gestalteten Kostüme der verschiedenen Grinche: zumeist grün, behaart und mit dicken Hundenasen beklebt. Man sieht den Verkleidungen die mühevolle Handarbeit an.

Pichl: Kitschig ist auf dem Weihnachtsmarkt gewünscht

Kitschig ist – und das ist ja ausdrücklich so gewünscht – der Grinchpfad rund um den Schlossweiher zu nennen, der gerade Kinder zum Lachen bringen soll. An verschiedenen Stationen treffen die Kinder und ihre Eltern hier auf die ganze Grinchgemeinde.

Anderer Weihnachtsmarkt: Der Grinch ist los

Vom Grinchbürgermeister im alternativen Anzug über die verkaterten Grinchtanten, welche am Vorabend zu tief ins Glühweinglas geblickt haben. Ein zuckersüßer lebendiger Christbaum ist ebenso vertreten wie die Grinchpaketstation inklusive Postboten. Im Wald erblickt man Yetis und Hirsche und auch der Nikolaus kann erspäht werden.

Aindling: Weihnachtsmarkt in sozialen Medien beworben

Durch die sozialen Medien wurde der Weihnachtsmarkt stark beworben, so dass der Ansturm die Veranstalter scheinbar etwas unvorbereitet traf. Von einer eher schwierigen Parkplatzsituation bereits zwei Stunden nach Öffnung, langen Schlangen an den Essensbuden und Knappheit beim Kinderpunsch kann das Veranstalterteam sicherlich für die Zukunft noch einiges optimieren. Die wunderschönen detailverliebten Kostüme sind etwas ganz besonderes und heben diesen Weihnachtsmarkt von vielen anderen ab.

Für viele der größeren Kinder ist es das Höchste sich mit dem Grinch oder einem wandelnden Schneemann fotografieren zu lassen, allerdings gruseln sich auch viele eher kleine Kinder vor den Fabelwesen. Vor der Kulisse des Pichler Schlosshofs sind in jeder Ecke Buden und Stände zu finden. Überall duftet es weihnachtlich und abends wird das ganze Areal in bunte Lichter getaucht.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren