1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Architektenwettbewerb für Kindergarten in Adelzhausen 

Gemeinderat

16.06.2018

Architektenwettbewerb für Kindergarten in Adelzhausen 

Die Kindertagesstätte in Adelzhausen wird dem andrang nicht mehr gerecht. Jetzt wird über eine Containerlösung nachgedacht. (Archivfoto)
Bild: AN

Drei Büros aus Region sind eingeladen, Ideen für einen Neubau für zwei Gruppen zu entwickeln. Das Gebäude soll zweckmäßig, einfach und erweiterbar sein

Kein Dauerzustand soll der Container für eine der Kindergartengruppen in Adelzhausen sein. Ein Neubau soll den voll belegten Kindergarten entlasten. Darin war sich der Gemeinderat bereits in seiner Sitzung im Mai einig gewesen. Jetzt beschloss der Gemeinderat, das Bauvorhaben als Architektenwettbewerb auszuschreiben.

Das Thema Raumnot beschäftigt den Gemeinderat schon länger. Denn nicht nur im Kindergarten, auch in der Schule ist es eng geworden. Ein Neubau, der an der Westseite der Turnhalle entstehen soll, könnte für beide Einrichtungen Entlastung bringen. Schon in der Sitzung am Mai hatte sich der Gemeinderat deshalb für einen Neubau mit drei Räumen ausgesprochen. In den dritten Raum, den Bürgermeister Lorenz Braun als Puffer einplant, könnte die Mittagsbetreuung ziehen. Damit wäre auch an der Schule Platz gewonnen.

In der aktuellen Sitzung legte der Gemeinderat die Vorgaben für die Planungen der Architekten fest: Der Neubau soll Platz für zwei Kindergartengruppen sowie einen Mehrzweckraum und Erweiterungsmöglichkeiten im Dachgeschoss haben. Und auch der Keller, der wegen des ansteigenden Geländes notwendig ist, soll in die Nutzung mit eingeplant werden. Zweckmäßig und einfach solle der Bau sein, stellt sich der Bürgermeister vor. „Ohne Schnickschnack“, stimmte ihm Georg Dollinger zu. Die drei Planer, die die Gemeinde für den Architektenwettbewerb anschreiben will, sind aus Aichach die beiden Architekturbüros Grünwald und Fay sowie das Architekturbüro Springer aus Pfaffenhofen. Adolf Springer plante die Kindertagesstätte in Dasing. Als Honorar legte der Gemeinderat 3500 Euro fest. Sagt einer der angeschriebenen Architekten ab, kann der Bürgermeister ein neues Planungsbüro beauftragen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Sachstand DSL In den beiden Ortsteilen Landmannsdorf und Burgadelzhausen wird laut Bürgermeister Braun gerade daran gearbeitet, jedes Grundstück an das Glasfaserkabel anzuschließen. „Alle Hauptleitungen sind bereits verlegt.“ Teilweise seien auch schon Rohre in die Häuser verlegt worden. Braun sagte: „Bis Weihnachten sollten die Arbeiten auf alle Fälle fertig sein.“ Der Weiler Tremmel, nach dem Peter Haug fragte, wird beim nächsten DSL-Förderprogramm mit dabei sein.

Kläranlage Bis zum Herbst soll der Ortsteil Michelau an die Kläranlage Adelzhausen angeschlossen sein. Die Hausanschlüsse seien vorbereitet und voraussichtlich in der kommenden Woche würden die Leitungen gelegt werden, teilte Bürgermeister Braun in der Sitzung mit. „Es läuft alles wie geplant.“ Der Planungsantrag für den Neubau der Kläranlage Adelzhausen wird bis zum Herbst eingereicht sein. Davon geht der Bürgermeister aus, der kommende Woche deswegen noch einige Termine bei den zuständigen Ämtern hat.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
stadtbadneu.jpg
Polizei

Gast bedroht Bademeister im Friedberger Stadtbad

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen