1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Asphalt für die Parkstreifen im Gewerbegebiet

Gemeinderat

13.10.2018

Asphalt für die Parkstreifen im Gewerbegebiet

Rasengittersteine im Gewerbegebiet sind ramponiert. Adelzhausen reagiert auf parkende Laster mit Versiegelung

Die Parkstreifen im Adelzhauser Gewerbegebiet sollen asphaltiert werden. Die jetzigen Rasengittersteine sind mittlerweile arg in Mitleidenschaft gezogen, nicht zuletzt durch Lastwagen, die dort parken. Zwar gab es im Gemeinderat Adelzhausen am Mittwochabend eine kurze Diskussion, ob die Maßnahme sinnvoll sei; man war sich dann allerdings doch einig, dass es in einem Gewerbegebiet nicht zu verhindern sei, dass Lastwagen dort parken. Zudem koste die Maßnahme „nicht die Welt“, wie Dritter Bürgermeister Hermann Setzmüller meinte. In der Tat: Das Untergriesbacher Ingenieurbüro Mayr geht in einer Kostenschätzung von 40000 Euro aus. Die Maßnahme wird nun von dem Büro ausgeschrieben.

Die ungewöhnliche Summe von 77777,77 Euro kosten die Reinigung, Inspektion und Zustandsbewertung von Kanälen in den Ortsteilen von Adelzhausen, in denen das noch nicht durchgeführt wurde. Eine solche Inspektion ist alle zehn Jahre vorgeschrieben. Für die Arbeiten hat das Ingenieurbüro Mayr insgesamt sieben Firmen angefragt, fünf gaben jetzt auch ein Angebot ab. Das teuerste lag sogar bei 214000 Euro, als fast dreimal so viel. Den Zuschlag erhielt die Firma Weißenhorn aus Königsbrunn mit dem Schnapszahl-Angebot.

Für die neue Turnhallenbeleuchtung in Adelzhausen, die laut Bürgermeister Lorenz Braun von den Sportlern gelobt werde, erhält die Gemeinde einen Zuschuss von 6300 Euro.

AZ WhatsApp.jpg

Demnächst werden an einem oder zwei Nachmittagen in Adelzhausen an einem Stand frisches Obst und Gemüse angeboten. Braun liegt ein Angebot eines Händlers vor, der einen Laden in Odelzhausen betreibt sowie einen Stand am Viktualienmarkt in München, den er aber aufgeben will. Die Gemeinderäte hatten nichts dagegen. Braun wird mit den Händlern nach einem geeigneten Standort suchen.

Die Gemeinde Dasing verdreifacht die jährliche Pauschale für die Feuerwehr Burgadelzhausen auf 1000 Euro. Der Betrag wird bezahlt, weil der Dasinger Ortsteil Ziegelbach von der Feuerwehr Burgadelzhausen mitbetreut wird. Bürgermeister Braun hatte wegen des neuen Feuerwehrautos einen Zuschuss von 12000 Euro beantragt. Hermann Setzmüller schlug vor, das Angebot anzunehmen, angesichts der hohen Investition aber zusätzlich einen Zuschuss von 4000 Euro zu beantragen. Dem stimmte der Gemeinderat zu, Braun wird die Verhandlungen mit Dasing aufnehmen. (AN)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Strassenschaeden_Scheppach_Nov18_2.JPG
Verkehr

Plus Strabs: Wegfall weckt im Wittelsbacher Land Wünsche

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden