1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Auf Brauereigelände könnten einmal Wohnungen entstehen

Sitzung

02.08.2018

Auf Brauereigelände könnten einmal Wohnungen entstehen

Pläne für Areal in Obergriesbachs Mitte sind aber noch nicht spruchreif. Rat will bei Grundstück an der Talstraße mitreden

Von einer zügigen letzten Sitzung des Gemeinderates vor der Sommerpause berichtete Obergriesbachs Bürgermeister Josef Schwegler. Nur wenige Punkte mussten die Gemeinderäte noch vor der sitzungsfreien Zeit beschließen.

Einstimmig beschlossen sie, einen Bebauungsplan für ein Grundstück im Innenbereich aufzustellen. Das Grundstück in der Talstraße sei, so Schwegler, groß dimensioniert. Da die Gemeinde sich hierfür ein verbrieftes Mitspracherecht sichern wollte, beschlossen die Gemeinderatsmitglieder den Bebauungsplan einstimmig. Damit gelten für den Besitzer diverse Regularien zu Straßen, Gehwegen, Erschließungsanlagen und Stellplätzen. Zuvor hatte bereits ein Ortstermin stattgefunden.

Der Errichtung eines landwirtschaftlichen Gebäudes Am Weiher in Obergriesbach stimmte das Gremium ebenfalls zu. Der Grund: Das Bauvorhaben wird als privilegiertes Vorhaben eingestuft. Noch nicht spruchreif sind hingegen die Pläne für das Gelände, auf dem sich einst die Obergriesbacher Brauerei befunden hatte. Auf dem Gelände in der Schlossstraße, das Schweglers Schätzungen zufolge „etliche Tausend Quadratmeter“ umfasst, könnte künftig Wohnraum entstehen. Das langfristige Ziel soll hier die Aufstellung eines Bebauungsplans sein.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Information, dass die Stadt Aichach den Bebauungsplan Windkraft einstellt, nahm das Gremium zur Kenntnis. Einwände gab es seitens der Obergriesbacher Räte dazu nicht.

Bevor der Rathauschef allen Ratsmitgliedern einen schönen Urlaub wünschte, sprach er ihnen und allen weiteren Helfern, die bei der Einweihung des neuen Kindergartens am Wochenende mitgewirkt hatten, seinen Dank aus. Er galt nicht nur dem Gemeinderat, sondern auch den Vereinen, dem Elternbeirat, den Gemeindemitarbeitern und dem Kindergartenteam. Den zahlreichen Spendern soll noch einmal mit einem speziellen Brief gedankt werden.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_1947.tif
Sitzung

Todtenweis soll schöner werden

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen