Newsticker
Ukraine: Russische Truppen wollen Luhansk vollständig erobern
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Auf der Schiene mit Stadt-Express flott zum ICE nach Ingolstadt

29.06.2007

Auf der Schiene mit Stadt-Express flott zum ICE nach Ingolstadt

Aichach-Friedberg Der Regio-Schienen-Takt kommt und damit bis Ende 2009 zumindest in der Hauptverkehrszeit alle halbe Stunde ein Zug von Aichach nach Augsburg und jede Stunde einer nach Ingolstadt. Eine spürbare Aufwertung für die Paartalbahn und die Ammerseelinie im Landkreis (siehe Infokasten), sind sich die Kreispolitiker einig. Doch Landrat Christian Knauer und die Kreisräte wollen mehr - einen schnellen Stadtexpress von Augsburg nach Ingolstadt.

Diese zusätzliche Schnellbahn soll nur noch in Friedberg, Aichach und Schrobenhausen halten und die Zugfahrgäste übers Paartal flott zum neuen ICE-Anschluss in der Schanz bringen und damit zu den Hochgeschwindigkeitsbahnverbindungen in Richtung Norden. Davon würde nicht nur die durch die neue ICE-Trasse München-Nürnberg abgehängte Fuggerstadt, sondern auch das Wittelsbacher Land profitieren. Dieses Anliegen ist nicht neu, wurde aber in der jüngsten Sitzung des Kreisentwicklungsausschusses direkt an den im Wirtschaftsministerium zuständigen Ministerialdirigenten gebracht. Dieter Wellner versprach, das Anliegen zu prüfen. Er gab im Ausschuss einen Zwischenbericht zur Umsetzung des Regio-Schienen-Taktes. Fazit: Die notwendigen Ausbauten vor allem in Augsburg seien nicht einfach, man liege aber im Zeitplan, bis 2012 sei der S-Bahn ähnliche Verkehr im Großraum umgesetzt. Das bedeute nicht nur mehr Züge (zusätzlich 800 000 Zugkilometer im Jahr), sondern auch bessere Vertaktung (beispielsweise alle 15 Minuten ein Zug bis Friedberg und Mering).

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.