Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Auffahrunfälle führen zu Staus auf A8

Polizei

28.11.2018

Auffahrunfälle führen zu Staus auf A8

Mehrere Unfälle passierten am Dienstag auf der A8. Der Verkehr staute sich deshalb.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

In nur zwei Stunden kracht es am Dienstag drei Mal nahe oder an der Ausfahrt Odelzhausen.

Eine ganze Reihe von Auffahrunfällen hat am Dienstag immer wieder zu langen Staus auf der Autobahn 8 geführt. Die Unfälle ereigneten sich allesamt im Raum Odelzhausen.

Um kurz vor 17 Uhr war ein 50-jähriger Münchener mit einem Audi auf der linken Spur in Richtung München unterwegs. Wie die Polizei mitteilte, erkannte er kurz nach der Anschlussstelle Odelzhausen ein Stauende auf der Autobahn zu spät und wich nach rechts aus, um nicht aufzufahren. Dabei übersah er offensichtlich einen dort fahrenden Kleintransporter. Der 27-jährige Fahrer des Kleintransporters aus dem Landkreis Traunstein musste daraufhin nach rechts ausweichen, um nicht mit dem Audi zu kollidieren, stieß dabei jedoch gegen einen Sattelzug auf der rechten Spur. Dieser fuhr nach dem Zusammenprall in den Grünstreifen fuhr und blieb dort stecken. Der Kleintransporter schleuderte nach dem Zusammenstoß mit dem Sattelzug quer über die Autobahn und prallte in die Betonmittelwand. Beide Insassen des Kleintransporters wurden leicht verletzt.

Erhebliche Staus

Nach ersten Ermittlungen an der Unfallstelle war der Audi-Fahrer mit seinem Handy beschäftigt gewesen und hatte deshalb laut Polizei das Stauende vermutlich zu spät erkannt. Zwei Autokräne wurden an die Unfallstelle beordert, um den festgefahrenen Sattelzug aus dem Grünstreifen zu holen. Aufgrund der umfangreichen Bergungsmaßnahmen wurden zwei Spuren in Richtung München gesperrt, was zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und einem längeren Rückstau bis circa 23 Uhr führte.

Nur etwa eine Stunde nach diesem Unfall fuhren in der Ausfahrt Odelzhausen zwei Autos aufeinander. Trotz des geringen Sachschadens blieben die beiden Fahrer nach Polizeiangaben in der Ausfahrtspur, bis die Polizei eintraf, anstatt die Spur frei zu machen. Das führte zu weiteren erheblichen Behinderungen, da nachfolgende Autos die A8 deshalb in Odelzhausen nicht verlassen konnten. Gegen 18.45 Uhr geschah kurz vor der Anschlussstelle Odelzhausen ein weiterer Unfall. Dabei prallte ein 56-Jähriger aus Baden-Württemberg mit seinem Nissan auf einen vorausfahrenden BMW. Dessen Fahrer hatte wegen des noch andauernden Rückstaus abgebremst. Der BMW wurde auf einen Hyundai vor ihm aufgeschoben. Ein Opelfahrer erkannte die Situation zu spät und krachte seinerseits in den Nissan. Die Insassen der beteiligten Wagen wurden nicht verletzt. Allerdings begann der Nissan im Motorraum zu qualmen und leicht zu brennen. Ein an dem Unfall nicht beteiligter Lastwagenfahrer löschte den entstehenden Brand mit seinem Feuerlöscher, ehe die alarmierten Feuerwehren an der Unfallstelle eintrafen. (nsi)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren