1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aus 170 Berufen den richtigen finden

Berufsausbildung

09.10.2019

Aus 170 Berufen den richtigen finden

Volle Halle: In den vergangenen Jahren war der Berufsfindungstag in Aichach bestens besucht – sowohl von den ausstellenden Firmen (mehr hätten gar nicht Platz gehabt), als auch von Besuchern, die sich über Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten informierten. Archivfoto: Gerlinde Drexler

Schüler können sich beim Berufsfindungstag in Aichacher Vierfachhalle am Samstag über offene Stellen informieren, aber auch über Berufspraktika und wie eine Bewerbung funktioniert

Brexit, weltweite Handelskriege und die Autobranche wird durchgeschüttelt – die Wirtschaft meldet erste Konjunktur-Bremsspuren. Der Arbeitsmarkt in der Region ist aber weiter robust und insbesondere im Wittelsbacher Land ist die Situation sehr gut: Die Arbeitslosenquote blieb bei 2,0 Prozent – das gilt als Vollbeschäftigung.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Auch die Startchancen ins Berufsleben waren noch nie so gut wie heute. In Schwaben beträgt die Jugendarbeitslosenquote aktuell 2,8 Prozent. Das Angebot an Ausbildungsstellen ist riesig. Gleichzeitig wird es für Unternehmen und besonders für kleinere Handwerksbetriebe zunehmend schwerer, Auszubildende und damit die Fachkräfte von morgen zu finden. Jetzt im Oktober sind viele Ausbildungsstellen noch nicht besetzt. Das macht Veranstaltungen wie den Berufsfindungstag in Aichach aber nicht überflüssig. Im Gegenteil: Er ist sehr wichtig, denn er bietet Schülern die Möglichkeit, sich einfach und kompakt über rund 170 Ausbildungsberufe in der Vierfachturnhalle in Aichach zu informieren. Am Samstag, 12. Oktober, findet der Berufsfindungstag bereits zum 14. Mal statt. Die Veranstaltung zieht von Jahr zu Jahr mehr Besucher an. Zuletzt waren es um die 2000.

Auch wenn es scheinbar paradiesische Zeiten für Schulabgänger sind, ist eine gute und genaue Information über den zukünftigen Beruf enorm wichtig. Denn gerade wenn man die Auswahl hat, fällt die Wahl bekanntlich schwer. Andererseits ist der Lehrlingsmarkt zweigeteilt: Es gibt zwar seit Jahren grundsätzlich mehr Ausbildungsplätze als Bewerber, das ist aber von Beruf zu Beruf durchaus unterschiedlich. Während die Agentur für Arbeit in Augsburg noch vor Kurzem freie Stellen zum Beispiel im Einzelhandel, im Verkauf, als Koch oder Köchin, im Fleischerei- und Gastgewerbe, in der Systemgastronomie oder zum Beispiel als Kfz-Mechatroniker meldete, ist es für junge Leute mit anderen Berufszielen schwieriger, einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Das könnte und sollte Anlass für manchen jungen Menschen sein, über den vermeintlichen „Traumberuf“ vielleicht noch mal nachzudenken und sich nach Alternativen umzuschauen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Berufsmesse in der Aichacher Vierfachhalle beim Gymnasium wird wieder vom Rotary-Klub Schrobenhausen-Aichach ausgerichtet und vom Maschinenbauunternehmen Haimer aus Igenhausen (Hollenbach) organisiert und unterstützt. Von 10 bis 13.30 Uhr haben Schüler und Eltern Gelegenheit, ihre Fragen direkt an die Personalverantwortlichen und Auszubildenden von rund 80 teilnehmenden Unternehmen, Organisationen und Institutionen zu stellen und sich über die mehr als 170 vorgestellten Ausbildungsberufe und Zukunftsmöglichkeiten beraten zu lassen. Das Spektrum reicht von einer Ausbildung im kaufmännischen oder sozialen Bereich, über das Handwerk, Industrie oder über Berufswege im öffentlichen Dienst – aus nahezu jeder Berufssparte sind Experten auf der Messe vertreten. Beliebt und geschätzt ist dabei auch der kostenlose Bewerbungsmappencheck. Die Schüler und Schülerinnen können ihre fertige Bewerbungsmappe mitbringen, sie von erfahrenen Personalexperten prüfen lassen und sich Tipps für die perfekte Bewerbung einholen.

Die Veranstaltung ist aber nicht nur für die jungen Menschen auf der Suche nach einem Weg in die eigene Zukunft von Vorteil, sondern genauso für die Aussteller. Für sie ist die Messe eine Chance, interessierte und motivierte künftige Schulabsolventen kennenzulernen. Sie können ihr Ausbildungsangebot vorstellen und zeigen Jugendlichen mögliche Karrierewege auf.

Der 14. Berufsfindungstag des Rotary Clubs Schrobenhausen-Aichach und der Firma Haimer findet am Samstag, 12. Oktober, von 10 bis 13.30 Uhr in der Vierfachturnhalle am Schulzentrum in Aichach statt.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren