1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Auto rollt in Aindling bergab: 75-Jähriger will es stoppen

Polizeireport

31.07.2019

Auto rollt in Aindling bergab: 75-Jähriger will es stoppen

Ein 75-jähriger Autofahrer hat in Aindling versucht, seinen bergab rollenden Wagen anzuhalten. Der Mann hatte das Auto geparkt und vergessen, die Handbremse anzuziehen.
Bild: Symbolfoto: Alexander Kaya

Gewagtes Manöver: Ein 75-Jähriger parkte sein Auto in Aindling und vergaß, die Handbremse anzuziehen. Als das Auto bergab rollte, versuchte er, es zu stoppen.

Ein 75-jähriger Mann hat sich am Dienstagnachmittag bei einem gewagten Manöver in Aindling verletzt. Wie die Polizei berichtet, hatte er seinen Kia gegen 15.45 Uhr „Am Bußberg“ geparkt und dabei vermutlich vergessen, die Handbremse anzuziehen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Mann versucht, in rollendes Auto zu springen

Nachdem sich das Auto dann von selbst wieder in Bewegung gesetzt hatte, versuchte der 75-Jährige, hineinzuspringen, um es wieder zu stoppen. Dabei stolperte er und stürzte schließlich. Der Mann wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Kia konnte laut Polizei aber offenbar gestoppt werden. (AN)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren