Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Autofreier Stadtplatz in Aichach ist einen Versuch wert

Kommentar

24.07.2020

Autofreier Stadtplatz in Aichach ist einen Versuch wert

Der Obere Stadtplatz in Aichach: Er soll in einem Probebetrieb ab dem nächsten April an den Wochenenden autofrei sein. Das schlägt die SPD vor.
Bild: Erich Echter

Probeweise soll der Stadtplatz in Aichach ab 2021 am Wochenende für Autos gesperrt werden, wenn es nach der SPD-Stadtratsfraktion geht. Der Vorschlag ist mutig.

Der Aichacher Stadtplatz – ohne Autos? Besucher, die von auswärts kommen, sind oft erstaunt, dass der Stadtplatz zwischen den beiden Toren nicht für den Autoverkehr gesperrt ist. Für viele Einheimische scheint das dagegen nicht denkbar zu sein. Der Vorschlag der Aichacher SPD-Stadtratsfraktion ist vor diesem Hintergrund durchaus mutig.

Dabei ist das Thema „Autofreier Stadtplatz“ nicht neu. Insbesondere vor den Kommunalwahlen 2002 und noch einmal 2008 wurde darüber kontrovers diskutiert. Wenn es um Parkplätze geht, kochen im Stadtrat die Emotionen schon mal hoch. 2016 scheiterte bei der Beratung über das Parkraumkonzept im Stadtrat der Vorschlag der damaligen Bauamtsleiterin Martina Illgner, ein paar der 38 Parkplätze südlich des Rathauses zu streichen. Denn, das ist Fakt, die Geschäfte, Cafés und Restaurants sind darauf angewiesen, dass sie für ihre Kunden und Gäste gut erreichbar sind.

Einzelhandel ist nicht betroffen, Gastronomie schon

Von dem Probebetrieb, den die SPD nun für die Wochenenden ab April 2021 vorschlägt, wäre der Einzelhandel nicht betroffen. Die Gastronomen aber sehr wohl. Dass diese die Idee kritisch sehen, ist verständlich. Bis April ist allerdings noch genug Zeit, offene Fragen zu klären und vielleicht manches Problem wie den Lieferverkehr schon vorab zu lösen. Bei manchen herrscht die Angst, dass nach dem Probebetrieb bald der ganze Stadtplatz folgen kann. Davon will im Augenblick aber niemand sprechen. Ganz verschließen sollte man sich der Idee eines zumindest teilweise autofreien Stadtplatzes nicht.

Die Bürger diskutieren das Thema nämlich auch sehr kontrovers. Während die einen sich sorgen, dass dann vielleicht die bestellte Pizza daheim kalt ankommt, fänden andere es schön, wenn am Straßencafé keine Autos vorbeifahren und wenn sie als Radler mehr Platz haben. Der Probebetrieb ist eine gute Möglichkeit, das mal auszuprobieren.

Lesen Sie dazu auch unseren Bericht: Der Aichacher Stadtplatz ohne Autos?

Das könnte Sie auch interessieren:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren