Newsticker
Spezial-Airbus der Luftwaffe mit Corona-Patienten aus der Region landet in Hamburg
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Baar-Heimpersdorf: Kirchensanierung in Heimpersdorf: Ist sie bis zum Patrozinium beendet?

Baar-Heimpersdorf
24.11.2021

Kirchensanierung in Heimpersdorf: Ist sie bis zum Patrozinium beendet?

Die Kirche St. Johannes Baptist in Heimpersdorf prägt die Ortsansicht. Dachstuhl, Eindeckung und Anstrich sind an der Kirche bereits neu. Das kleine Leichenhaus, das sich links neben der Kirche befindet, bereitet jedoch noch Sorgen.
Foto: Stefanie Brand

Plus Über eine halbe Million Euro wird die Sanierung von St. Johannes Baptist in Heimpersdorf kosten. Außen sind sie die Arbeiten fertig, doch es bleibt noch viel zu tun.

Im 70-Seelen-Ortsteil der Gemeinde Baar, in Heimpersdorf, biegt ein wahres Langzeitprojekt voraussichtlich im kommenden Jahr auf die Zielgerade ein. Christian Hell ist Kirchenpfleger und Mesner in der Kirche St. Johannes Baptist. Sie gehört zur Pfarreiengemeinschaft Pöttmes und ist eine Filialkirche von Osterzhausen. Hell freut sich über das, was die Dorfgemeinschaft bis jetzt geschafft hat. Er weiß aber auch, was im Zuge der Sanierung und anschließend noch bevorsteht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.