Newsticker

Höchster Stand seit Mai: Robert-Koch-Institut meldet 1226 Corona-Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Bananafishbones beim „besten Publikum“

Konzert

05.02.2020

Bananafishbones beim „besten Publikum“

Die Bananafishbones spielten im Aichacher Pfarrzentrum vor 200 begeisterten Fans: (von links) Peter Horn, Sebastian Horn und Florian Rein.
Bild: Brigitte Glas

Band aus dem Tölzer Land spielt im Aichacher Pfarrzentrum, und über 200 Fans singen begeistert mit

Da waren sie wieder, die Bananafishbones. Ihr Besuch in Aichach ist schon fast zur Tradition geworden. Seit Jahren geben sie hier immer wieder Konzerte, schließlich haben sie hier eine Riesen-Fangemeinde. Neu war heuer der Ort: Diesmal waren sie im Aichacher Pfarrzentrum zu Gast, nachdem sie jeweils zweimal im Canada in Obermauerbach und im Freiraum des Blumenthaler Schlossgutes gespielt hatten. Den über 200 Fans war das allerdings egal.

Sebastian und Peter Horn griffen in die Saiten, Florian Rein bearbeitete das Schlagzeug, und das Publikum ging vom ersten Ton an mit. Die Lieder kennt man eben: „Friends“, „Come to Sin“, „Easy Day“, „I Like a Lot“ und wie sie alle heißen. Die drei Musiker aus Lenggries, Bad Tölz und Wolfratshausen zogen alle Register – mal sanft, mal rockig, mal laut und mal sehr laut. Und alles mit tosendem Applaus des Publikums.

Kein Song glich dem anderen. Ihr Repertoire scheint grenzenlos. Sie spielten Filmmusik, unter anderem zu „Wer früher stirbt, ist länger tot“, vertonten Hörbücher und Theaterstücke, außerdem waren sie an der Musik zum Nockherberg-Singspiel beteiligt. Sie können also aus dem Vollen und aus vielen Stilrichtungen schöpfen. Das taten sie zweifelsohne. Zwischen den eigenen Songs spielten sie Coverversionen ihrer großen Vorbilder The Cure und vielen anderen.

Bananafishbones beim „besten Publikum“

Nicht fehlen durfte auch der immer gespielte „Todesreigen“, die Hommage an die im vergangenen Jahr verstorbenen Musikerkollegen. So gaben die Bananafishbones, unterstützt von 200 mitsingenden Fans, unter anderem „Anita“ von Costa Cordalis, „Die Biene Maja“ von Karel Gott oder „The Look“ von Roxette zum Besten.

Peter Horn, Sebastian Horn und Florian Rein stehen seit 30 Jahren auf der Bühne. Am Samstag spielten sie zwar im Sitzen, trotzdem rissen sie das Publikum von den Stühlen. Zweieinhalb Stunden lieferten sie beste Live-Unterhaltung. Sebastian Horn sagte, die Aichacher seien das „beste Publikum“, und setzte gleich nach: „Das sage ich nicht auf jedem Konzert.“

Für das Konzert am Samstag hatten sich die Veranstalter Stefan Linck aus Blumenthal und Rainer Knauer aus Obermauerbach zusammengetan. Das war gut so.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren