Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. "Bauer sucht Frau": Christa und Klaus Jürgen sind ein Paar

Kreis Aichach-Friedberg

28.11.2017

"Bauer sucht Frau": Christa und Klaus Jürgen sind ein Paar

Beim Finale von „Bauer sucht Frau“ steht es fest: Christa aus dem nördlichen Landkreis Aichach-Friedberg ist mit Landwirt Klaus Jürgen zusammen. Wie die Beziehung funktioniert.

Endlich darf Christa alles erzählen. Sie muss nicht mehr aufpassen, dass sie sich nicht verplappert. Die 41-Jährige aus dem nördlichen Landkreis Aichach-Friedberg war als Kandidatin bei der RTL-Sendung „ Bauer sucht Frau“. Am Montag wurde das Staffelfinale ausgestrahlt. Christa, die ihren Nachnamen nicht in der Zeitung lesen möchte, verrät: „Jetzt darf es jeder wissen: Bei uns hat alles geklappt und wir sind ein Paar.“

Christa wünschte sich immer einen Freund vom Land. Sie bewarb sich als Kandidatin und besuchte den 44-jährigen Milchbauern Klaus Jürgen auf seinem Hof am Bodensee. „Ich habe mich in dieser Zeit sehr wohl gefühlt. Klaus Jürgen hat sich immer gut um mich gekümmert.“ Am letzten Drehtag gingen die beiden am Bodensee spazieren. „Ich habe ihn gefragt, ob ich wiederkommen darf“, erzählt Christa, „und er sagte: selbstverständlich.“

Seit vier Monaten sind die beiden ein Paar. Christa fährt alle zwei Wochen auf den Hof und mistet den Stall, füttert Kühe und Kälbchen und macht den Haushalt. Ab und zu besucht Klaus Jürgen sie im Wittelsbacher Land. Christa sagt: „Das geht aber nur im Winter, da sind die Kühe nicht auf der Alm. Seine Schwester und sein Schwager helfen am Wochenende aus, damit er zu mir kommen kann.“

"Bauer sucht Frau": Ein neues Leben am Bodensee?

Die Zuschauer mussten bis zum Staffelfinale, dem sogenannten Scheunenfest, warten, um zu erfahren, was aus den beiden wird. Christa erzählt: „Es wurden alle Highlights gezeigt. Außerdem konnten wir die anderen Bauernpaare kennenlernen. Und auch einige Pärchen aus den früheren Staffeln waren da.“ Christa und Klaus Jürgen sind auf den ersten Blick eher unterschiedlich. Sie erzählt: „Ich bin flippig, er ruhig. Trotzdem funktioniert es.“ Mit der Schwiegermutter in spe, Anna Elise, war es zu Beginn nicht ganz einfach. „Mittlerweile ist sie aufgetaut und wir verstehen uns sehr gut.“ Christas Familie kennt den Landwirt vom Bodensee auch schon. „Meine Verwandten finden, dass wir gut zusammenpassen.“

Bis zum Finale durfte Christa nichts verraten. „Wir konnten uns nicht zusammen in der Öffentlichkeit zeigen und ich durfte nichts verraten.“ Viele Leute haben Christa auf die Sendung angesprochen. „Die Resonanz war aber immer sehr positiv.“ Im Internet gab es dafür viele böse Kommentare. „Aber den Shit-storm muss man aushalten“, sagt sie.

Im nächsten Jahr wollen Christa und Klaus Jürgen erst mal schauen, wie sich ihre Beziehung entwickelt. Doch auch wenn sie ihr Geschäft und ihre Familie zurücklassen müsste, könnte sie sich vorstellen, mit Klaus Jürgen ein neues Leben am Bodensee zu beginnen.

Sie wollen wissen, welche Kandidaten sonst noch bei "Bauer sucht Frau" teilnahmen? Dann schauen Sie sich hier unsere Übersicht an.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Umfrageinstitut Civey zusammen. Was es mit den Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier .

 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren