1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. „Bauer sucht Frau“: Steffi und Stephan wohnen nun zusammen

Sielenbach-Raderstetten

11.03.2019

„Bauer sucht Frau“: Steffi und Stephan wohnen nun zusammen

Die 36-jährige Steffi Lüdge ist nun zu Stephan Finkenzeller nach Raderstetten gezogen.

Plus Das Glück von Stephan Finkenzeller ist perfekt: Seine Verlobte, die er in der TV-Sendung „Bauer sucht Frau“ kennenlernte, ist jetzt zu ihm gezogen.

Fernbeziehungen können anstrengend sein. Um sich am Wochenende zu sehen, sind Paare oft am Freitagnachmittag auf vollen Autobahnen oder in Zügen unterwegs. Am Sonntag das Gleiche zurück. Darauf haben Steffi Lüdge und Stephan Finkenzeller keine Lust mehr.

Seit Juli vergangenen Jahres sind sie zusammen. Sie haben sich bei der RTL-Sendung „Bauer sucht Frau“ kennengelernt. Seitdem sehen sie sich immer wieder, aber nur für ein paar Tage. 642 Kilometer sind ihnen einfach zu viel. Deshalb ist Lüdge am Freitag von Münster in Nordrhein-Westfalen zu Finkenzeller in den Sielenbacher Ortsteil Raderstetten gezogen. „Ich möchte meine Freundin öfter sehen als einmal im Monat“, sagt Finkenzeller. Der 40-Jährige freut sich, dass sie nun bei ihm bleibt. „Für immer“, hofft er. Die beiden haben sich an Weihnachten im vergangenen Jahr verlobt. Noch heuer wollen sie heiraten, später einmal Kinder haben.

Finkenzeller: "Steffi sagt, dass sie jetzt ins Ausland zieht"

Finkenzeller, Dreitagebart, zwei Ringe im linken Ohr, steht in schwarzem T-Shirt, blauer Arbeitshose und Pantoffeln in seinem Bauernhaus. Auf dem Hof blöken Schafe, bellen Hunde, muhen Kühe. Es ist Vormittag, Lüdge ist auf dem Weg nach Raderstetten. Zwischen 16 und 17 Uhr soll sie ankommen. „Steffi sagt, dass sie jetzt ins Ausland – nach Bayern – zieht“, sagt er in breitem Bayerisch und lacht.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

In seiner Küche steht ein Foto von den beiden sowie ein Deko-Herz mit der Aufschrift: „Liebe macht aus jedem Haus ein Zuhause“. Finkenzeller bietet seiner Verlobten knapp 330 Quadratmeter auf zwei Etagen mit zahlreichen Räumen. Das ist etwas anderes als ihre Zwei-Zimmer-Wohnung in Münster, die sie unlängst aufgegeben hat. Ein Raum des Bauernhauses steht schon voll mit ihren Sachen: mit etlichen Kisten, Kleidung, Hunde-Utensilien, Schränken und Material für ihren Friseursalon, den die Friseurmeisterin eröffnen will.

Sie soll sich um den Haushalt kümmern, er um den Hof

Den Haushalt soll Lüdge übernehmen, sagt Finkenzeller. Er kümmert sich weiterhin um Hof und Tiere. Dennoch ist er darauf eingestellt, dass es im gemeinsamen Heim auch mal Spannungen geben kann. „Probleme erwarte ich aber nicht“, sagt er.

Stephan Finkenzeller aus der RTL-Sendung „Bauer sucht Frau“ freut sich auf den Einzug seiner Verlobten Steffi Lüdge in sein Bauernhaus im Sielenbacher Ortsteil Raderstetten.
Bild: Philipp Schulte

Seine Verlobte bringt einen französischen Vorstehhund, einen „Braque français“, mit. In der Küche stehen bereits ein Fressnapf, Sofa und Spielzeug für ihn bereit. Lüdge, 36 Jahre alt, hat in den Sielenbacher Feldern mehrere Routen zur Auswahl, um Gassi zu gehen. Spazieren und Wandern ist ihrem Verlobten zufolge ohnehin eines ihres Hobbys. Finkenzeller freut sich auch auf die alltäglichen Dinge: gemeinsam ins Bett gehen, frühstücken, sie zu seinen Kumpels mitnehmen. Die kennt Lüdge schon von Besuchen. Wenn die Männer allerdings untereinander reden, versteht sie das Bayerische kaum. „Wenn ich mit ihr rede, geht es aber“, sagt Finkenzeller. Für die Fernsehzuschauer übersetzte RTL seine Zitate bei der Sendung mit Untertiteln.

BsF-Teilnehmer Stephan über Steffi: "Der Wow-Effekt war sofort da"

In Bayern war Lüdge nur früher mal, als sie mit ihren Eltern Urlaub machte. Beim Dreh der 13. Staffel von „Bauer sucht Frau“ 2018 verliebte sich Finkenzeller schnell in sie. „Der Wow-Effekt war sofort da“, schwärmt er. Ihre Ausstrahlung, ihr Aussehen, alles an ihr sei umwerfend.

Finkenzeller bezeichnet seine zukünftige Ehefrau als extrovertierten Menschen. Sie gehe gerne auf andere zu, was sie in ihrem Beruf als Friseurin immer praktiziere. Seit sie zusammen sind, schneidet sie auch Finkenzeller alle vier Wochen die Haare. Früher ging er nur alle zwei bis drei Monate zum Friseur.

"Bauer sucht Frau" 2018: Kandidaten warten auf Scheunenfest
13 Bilder
Scheunenfest bei "Bauer sucht Frau" 2018
Bild: Stefan Gregorowius, MG RTL D

Er nahm als einer von zwölf Bauern an der Sendung teil

Daran, wie sie sich kennenlernten, erinnert er sich noch genau. Beim Scheunenfest im vergangenen Juli unterhielt er sich zwei Stunden mit Lüdge und fragte sie, ob sie die Hofwoche mit ihm verbringen wolle. Die Folgen der Sendung schaute er ab Herbst immer mit seinen Kumpeln an. Er war einer von zwölf Bauern, die an der Staffel teilnahmen. Einige von ihnen leben nun in einer Beziehung.

Sendung Am Ostermontag, 22. April, sind Steffi Lüdge und Stephan Finkenzeller in einer Sondersendung von „Bauer sucht Frau“ auf RTL zu sehen. Alle Infos zu "Bauer sucht Frau" im Special bei RTL.de.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier .

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren