1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Baugenossenschaft: Bezahlbarer Wohnraum seit 80 Jahren

Aichach

28.06.2018

Baugenossenschaft: Bezahlbarer Wohnraum seit 80 Jahren

IMG_6768.jpg
2 Bilder
Die Wohnungen in der Gartenstraße sínd eines der jüngsten Projekte der Baugenossenschaft.
Bild: Gerlinde Drexler (Archiv)

Die Baugenossenschaft Aichach feiert mit gut 100 Mitgliedern ihren Geburtstag. Die Wohnungen sind nach wie vor sehr gefragt - die Liste der Bewerber ist lang.

Wohnraum schaffen für Menschen, die über keinen dicken Geldbeutel verfügen: Das war, ist und bleibt die Kernaufgabe der Baugenossenschaft Aichach, die vor 80 Jahren aus der Taufe gehoben wurde und dieses Jubiläum im Rahmen der Mitgliederversammlung im Pfarrzentrum feierte. Gut 100 Mitglieder waren dazu gekommen.

Bürgermeister Klaus Habermann, der den Aufsichtsrat leitet, blickte auf seine eigene Lebensgeschichte zurück: „Ich bin in einer Wohnanlage unserer Genossenschaft, nämlich in der Rosenau, aufgewachsen. Als Kind von sudetendeutschen Heimatvertriebenen, die damals kurz nach Kriegsende heilfroh waren, dass die Genossenschaft familiengerechten und vor allem bezahlbaren Wohnraum bereit gestellt hat.“ Weiter betonte Habermann: „Unsere Baugenossenschaft ist und bleibt wohl der einzige Anbieter sozial geförderten Wohnraums in der Stadt.“ Als herausragend bezeichnete er die energetische Sanierung der Wohnanlagen in den vergangenen knapp 15 Jahren für rund 20 Millionen Euro sowie den Erwerb der Wohnanlagen in Oberbernbach (Hauptstraße) und in der Reichenberger Straße.

Max Rössle, für den es die letzte Mitgliederversammlung als Vorsitzender war, blickte zurück auf die vergangenen acht Jahrzehnte und ging auf die aktuelle Lage ein: „Wir bieten mit unseren Wohnungen ein Wirtschaftsgut zu bezahlbaren und damit sozialgerechten Preisen an, das mehr ist als nur ein Dach über dem Kopf und auch mehr als nur die Zusammenfassung einer Mehrheit von Räumen.“ Zur Zeit sei Wohnraum ein sehr gefragtes Gut, im Landkreis Aichach-Friedberg seien nicht weniger als 850 Interessenten vorgemerkt. Außerdem informierte Rössle darüber, dass auch anerkannte Asylbewerber den Wohnraum der Genossenschaft nutzen. Der Eigenkapitalanteil konnte erhöht werden. Rössle schaute 20 Jahre voraus: „Ich bin überzeugt, dass die Baugenossenschaft auch dann noch gebraucht wird.“ Stadtpfarrer Herbert Gugler, der Hausherr im Pfarrzentrum, hielt sich in seinem Grußwort betont kurz: „Ich hoffe, dass ihr den obersten Bauherrn immer spüren könnt.“ Landrat Klaus Metzger erinnerte daran, dass der Landkreis seit 1950 Mitglied ist: „Die Baugenossenschaft ist unverzichtbar für das Wittelsbacher Land.“ Stefan Roth, Vorstand in der Wohnungsbaugenossenschaft Bayern, versicherte: „Wir in München sind sehr, sehr stolz auf Sie alle.“

Die gesetzliche Prüfung des Jahresabschlusses 2017 ergab keinerlei Anlass zur Kritik. Klaus Habermann erklärte als Chef des Aufsichtsrats: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Geschäftsjahr, ohne euphorisch zu sein.“ Dann wurde der Jahresabschluss festgestellt, der Vorstand wurde ebenso entlastet wie der Aufsichtsrat. Habermann wurde für weitere sechs Jahre in den Aufsichtsrat gewählt. Aus den Reihen der Mitglieder wurde nur ein Wunsch vorgebracht: In der Krankenhausstraße sollten ein paar Schaukeln aufgestellt werden. Rössle stellte in Aussicht, dass das im Laufe des Jahres noch geschehen soll. Ehe das Büffet eröffnet wurde, meldete sich mit Christoph Freier ein weiteres Vorstandsmitglied zu Wort und meinte mit Blick auf den Vorsitzenden: „Es macht Riesenspaß, mit dem Max zusammenzuarbeiten.“ Die Versammlung quittierte die Aussage mit Applaus.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
jor005.jpg
Unterbernbach

Betriebsunfall: Mann erleidet Stromschlag

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket