1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Bayerisches Schnellrestaurant kommt nach Ecknach

Gastronomie

12.04.2012

Bayerisches Schnellrestaurant kommt nach Ecknach

Copy%20of%20Bavaristo_Ecknach_Selbstbedienungsrestaurant.tif
2 Bilder
So soll es einmal aussehen: das neue Selbstbedienungsrestaurant Bavaristo im Aichacher Stadtteil Ecknach an der B 300. Das Projekt soll 2,5 Millionen Euro kosten. Investor ist Werner Schmid aus Buttenwiesen.
Bild: Bavaristo Management

Im Aichacher Stadtteil - nahe der B300 - entsteht die erste Filiale der neuen Kette Bavaristo. Sie setzt auf heimische Spezialitäten.

Von Evelin Grauer

Aichach-Ecknach Wem es in der Mittagspause schnell mal nach einem Schweinebraten mit Knödeln, einem Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat oder einer bayerischen Süßspeise gelüstet, der könnte zukünftig im Ecknacher Gewerbegebiet (Stadt Aichach) richtig sein.

Neben der neu entstehenden Jet-Tankstelle an der Industriestraße fand jetzt der Spatenstich für ein kulinarisches Pilotprojekt statt.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Unter dem Slogan „So schmeckt Bayern“ entsteht dort das erste Schnellrestaurant der neuen Gastro-Kette Bavaristo. Der Name setzt sich aus den Wörtern Bavarian (englisch für „bayerisch“) und Ristorant zusammen. Dahinter steckt ein Selbstbedienungsrestaurant mit bayerischen Gerichten wie Leberkäs und Wurstsalat, aber auch vegetarischen Angeboten, verschiedenen Frühstücken, einem großen Kaffeesortiment und Cocktails am Abend.

Nach dem ersten Bavaristo in Aichach sollen bis 2016 mehrere weitere Restaurants im Freistaat entstehen.

Mehr dazu lesen Sie in den Aichacher Nachrichten (Samstagsausgabe).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren