Newsticker
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Impfung mit AstraZeneca erhalten
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. „Bayern“ als Kunstwerk

Ausstellung

23.11.2019

„Bayern“ als Kunstwerk

3 Bilder

Bei der Künstlergruppe AIC-Creativ dreht sich in der aktuellen Schau im Aichacher Rathaus alles um den Freistaat. Ausgestellt sind gemalte, fotografierte, gewebte, gefilzte Werke

Die Künstlergruppe AIC-Creativ präsentiert eine starke Ausstellung im Aichacher Rathaus. Mit dem Stichwort Bayern haben sich die Hobbykünstler ein gemeinsames Thema für die Schau gesucht, das bereits auf die Landesausstellung in Aichach und Friedberg im nächsten Jahr abzielt.

Bei der Eröffnung am Donnerstagabend sagte Vorsitzender Franz Gutmann: „Unsere Ausstellung ist wie Bayern – vielfältig, bunt, frech, überraschend, feinfühlig und bodenständig.“ Wer seinen Blick durch die Rathausgänge schweifen lässt, findet bayerische Karikaturen ebenso wie Bilder vom typischen Menschenschlag in unterschiedlichen Maltechniken oder Fotos vom bayerischen Brauchtum. Sogar das Fabelwesen Wolpertinger und Modelarbeiten sind zu finden, ebenso wie Textilarbeiten. Für die verschiedenen Werke stehen 15 Künstler. Der Vorsitzende erinnerte daran, dass der Verein AIC-Creativ bereits seit 41 Jahren aktiv sei und die Mitglieder bei vielen regionalen und überregionalen Ausstellungen ihre Werke präsentierten.

Bürgermeister Klaus Habermann betonte, dass die Künstlergruppe die letzte Ausstellung im Rathaus in diesem Jahr sei. Die Werke sind bis zum 17. Januar zu sehen. Habermann lobte die Gruppe. Er sprach von einem ungemein rührigen Kunstverein, dessen Ausstellungen, ob im Köglturm oder Sisi-Schloss, er immer gern eröffne. Auch den Titel „Bayern“ kommentierte der Bürgermeister: „In der Tat hat ja wohl kein anderes Land eine so lange Geschichte wie Bayern. Was sich von Herzog Tassilo bis König Seehofer so alles ereignet hat, habe ich in der Lektüre „Mia san mia“ – die andere Geschichte Bayerns gelesen“, sagte Habermann. Bayern sei nicht nur ein Land der Kaiser, sondern es war und sei bis heute ein Land, in dem Kunst und Kultur eine große Rolle gespielt haben und heute noch spiele. Die ausgestellten Werke in seinem Rathaus ordnete Klaus Habermann in die Kategorie „bunt und vielschichtig“ ein. Sogar Märchenerzählung und Schauspiel sei mit dabei.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren