Newsticker

Rekord-Neuinfektionen in den USA: Trump tritt mit Mund-Nasen-Schutz auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Betrunkene Jugendliche treten Mann gegen den Kopf

Aichach

16.05.2020

Betrunkene Jugendliche treten Mann gegen den Kopf

Drei Jugendliche haben an der Paar in Aichach auf einen 56-jährigen Mann eingeprügelt und ihn auch mit Kopftritten verletzt.
Bild: Kaya

Streit wegen Lärm: Drei Alkoholisierte schlagen an der Paar in Aichach auf einen 56-Jährigen ein. Zwei Männer kommen dem Opfer zu Hilfe.

Drei stark alkoholisierte Jugendliche und Heranwachsende haben am Freitagnachmittag in Aichach auf einen 56-Jährigen eingeprügelt und ihn verletzt. Laut Polizeibericht traten sie dem Mann auch gegen den Kopf. Der Vorfall ereignete sich gegen 16 Uhr im Park an der Paar in der Nähe des Oberbernbacher Wegs. Die drei jungen Männer, alle unter 20 Jahre alt, wurden später von der Polizei in der Nähe der Sparkasse an der Donauwörther Straße aufgegriffen.

Zuerst Beleidigungen, dann Tritte gegen Mann und Auto

Laut Polizei treffen sich die drei jungen Leute öfter in dieser Gegend und seien dabei schon öfter unangenehm aufgefallen. Am Freitag wurden sie vor der Eskalation von dem 56-Jährigen und seiner Frau aufgefordert, etwas leiser zu sein. Darauf hätten sie zunächst mit unflätigen Beleidigungen reagiert. Als der 56-Jährige dann näher kam, wurde er von dem Trio geschlagen und dann, als er im Gerangel am Boden lag, zumindest von einem der Täter an den Kopf getreten. Auch gegen das Auto des 56-Jährigen wurde getreten und die Fahrertüre beschädigt.

Zwei Männer eilen zu Hilfe: Trio flüchtet

Zwei Männer bekamen die Auseinandersetzung mit und eilten dem Opfer zu Hilfe. Die jungen Männer hätten dann von dem 56-Jährigen abgelassen und seien "stiften gegangen", berichtet ein Sprecher der Polizeiinspektion Aichach. Das Trio kam aber nicht weit und wurde von den Beamten dann rasch aufgegriffen. Die Jugendlichen seinen „erheblich alkoholisiert“ gewesen, heißt es weiter. Sie erhielten einen Platzverweis und sie erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren