1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Breitband-Turbo freigeschaltet

Internet

18.08.2017

Breitband-Turbo freigeschaltet

Glasfaser für Todtenweis: (von links) Johannes Stepperger (LEW TelNet), Bürgermeister Konrad Carl, Walter Krenz (VG Aindling) und Gabi Emmerling (M-net) bei der Inbetriebnahme des Netzes.
Bild: Christina Bleier, LEW

In weiteren Gemeindeteilen in Todtenweis verfügen Haushalte und Firmen über schnelleren Internetanschluss.

Über ein schnelleres Internet verfügen nun weitere Teile der Gemeinde Todtenweis. In Bach, im Gewerbegebiet südlich der „Lechfeldwiesen“ und entlang der Kapellenstraße am Westrand von Todtenweis ist das digitale Zukunftsnetz Realität: Privathaushalte und Gewerbetreibende können das Internet ab sofort über einen Glasfaserdirektanschluss mit Geschwindigkeiten bis zu mehreren 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) nutzen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Der Infrastrukturbetreiber LEW TelNet, ein Tochterunternehmen der Lechwerke AG, hat dafür laut Mitteilung sein Glasfasernetz bis zu jedem Grundstück erweitert. Über diese Datenautobahn bietet der Telefon- und Internetanbieter M-net den Unternehmen schnelle Internetzugänge und Telefonielösungen.

Bürgermeister Konrad Carl freute sich: „Mit dem neuen Glasfasernetz liegen unsere Gewerbegrundstücke im Westen und die Häuser in Bach und am westlichen Abschnitt der Kapellenstraße nun auch in der digitalen Welt in einer Toplage.“ Der „Breitband-Turbo“ sei auch Dank des Breitband-Förderprogramms des Freistaats gelungen. Im Rahmen des ersten bayerischen Förderprogramms hatten die Unternehmen bereits die Breitbandversorgung im Kerngebiet Todtenweis und in Sand umgesetzt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Johannes Stepperger, Geschäftsführer der LEW TelNet, unterstrich, dass die direkte Anbindung der Grundstücke an das Internet über Glasfaserkabel höchste Übertragungsgeschwindigkeiten sichert. Gabi Emmerling, Regionalbeauftragte für den Breitbandausbau Schwaben bei M-net, betonte, dass die Nutzer beispielsweise Video-on-Demand-Angebote in HD und Ultra-HD nutzen oder Heimarbeitsplätze einfach einrichten könnten.

Als Basis für die neue Breitbandinfrastruktur verlegte LEW TelNet mehr als vier Kilometer neue Glasfaserkabel. Zu den Kosten für den Ausbau war von der Gemeinde keine Auskunft zu erhalten. (AN)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren