1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Centa Plöckl hat 42 Jahre den Pfarrgemeinderat geführt

21.03.2018

Centa Plöckl hat 42 Jahre den Pfarrgemeinderat geführt

Verabschiedung von Centa Plöckl: (von rechts) Pfarrer Babu, Centa Plöckl und Hans Pretsch.
Bild: Johann Eibl

42 Jahre lang im Ehrenamt im Einsatz, also gut und gerne länger als ein halbes Menschenleben lang: Es ist ein ungewöhnlich langer Zeitraum, auf den Centa Plöckl zurückblicken kann. 1976 gründete sie den Pfarrgemeinderat in der Pfarrei Alsmoos-Petersdorf, seither stand sie stets an dessen Spitze. Nun wurde sie aus diesem Gremium verabschiedet.

Zum Ehrenamtlichenabend kamen 100 Gäste ins Alsmooser Pfarrheim. Dort erklärte Centa Plöckl, wer sich für ein Ehrenamt entschieden habe, der klage nachweislich viel seltener über Depressionen als andere Menschen, die sich nicht auf diese Weise engagierten. Ihr Rat lautete: „Wenn ich auf den anderen schaue, habe ich das Gefühl, dass auch was zurückkommt.“ Pfarrer Babu dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Pfarrei: „Mit Ihrem Einsatz bringen Sie mehr Leben und Freude in die Gemeinde.“ Dann zeichnete er als Erste Centa Plöckl aus. „Sie haben viel geleistet“, versicherte der Geistliche, der seit vier Jahren hier tätig ist: „Ich hoffe, dass es Ihnen auch Freude gemacht hat. Davon bin ich überzeugt.“ Die scheidende Vorsitzende erhielt eine Urkunde und eine goldene Nadel.

Hans Pretsch, der Alsmooser Kirchenpfleger, sprach von einer sehr angenehmen Zusammenarbeit mit Centa Plöckl in der Kirchenverwaltung. Ihr Engagement für den Kindergarten werde sie bis Ende des Jahres fortsetzen. Eine Urkunde und eine goldene Ehrennadel gab es auch für Maria Pretsch, die 36 Jahre im Pfarrgemeinderat Mitglied war und im Kirchenchor singt, der bei dieser Gelegenheit einige Lieder vortrug. Tini Gloning erhielt für vier Jahre im Pfarrgemeinderat eine Urkunde und Johann Eibl für 20 Jahre eine Urkunde und eine silberne Ehrennadel

Vor dem Festabend wurde in der Alsmooser Pfarrkirche ein Gottesdienst gefeiert, wobei Centa Plöckl als Mesnerin im Einsatz war. Später im Pfarrheim verrichtete sie wie gewohnt viele Arbeiten. Wie viele Priester hat sie in all den Jahren kommen und gehen gesehen, wie viele Mitbürgerinnen begleitete sie auf dem letzten Weg zum Friedhof und wie oft brachte sie beim Vortragen von Geschichten zur Adventszeit die Zuhörer mal zum Lachen und mal zum Nachdenken?

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_5598.tif
Bildung

Schulen im Landkreis machen sich fit für Umweltschutz

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen