Newsticker
Deutschland und Niederlande liefern Ukraine weitere Panzerhaubitzen
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Champions-League-Finale: Fans aus dem Wittelsbacher Land fahren nach Wembley

Champions-League-Finale
24.05.2013

Fans aus dem Wittelsbacher Land fahren nach Wembley

Auch die Bayernfans Aindling 2000 fahren zum-Champions-League Finale nach Wembley. Präsident Franz Schwab (schwarzes Trikot hinten) freut sich schon auf London. Manfred Pfeifer (mit Kappe) ist mit 63 Jahren der älteste bei der Fahrt. Fotos: Philipp Schröders
2 Bilder
Auch die Bayernfans Aindling 2000 fahren zum-Champions-League Finale nach Wembley. Präsident Franz Schwab (schwarzes Trikot hinten) freut sich schon auf London. Manfred Pfeifer (mit Kappe) ist mit 63 Jahren der älteste bei der Fahrt. Fotos: Philipp Schröders
Foto: Philipp Schröders

Mit Spannung haben sie auf ihre Karten gewartet. Nun brechen zahlreiche Bayern-Fans auf, um beim Endspiel in London dabei zu sein. „Bier und Brotzeit“ sind schon eingepackt

Das große Plakat ist bereits ausgedruckt. „Zwei auf zwei Meter“, sagt Manfred Pfeiffer und streicht mit Daumen und Zeigefinger über seinen weißen Schnurrbart. „Bayern-Fans Aindling 2000“ prangt in großen rotten Lettern auf weißem Hintergrund. Die Buchstaben rahmen ein kleines Comicmännchen in Lederhosen ein. „Wir werden das Plakat dann alle zusammen im Stadion hochhalten“, sagt Franz Schwab, der Vorsitzende des Fanclubs. Lange haben sie auf das Finale in London gewartet. Nun dauert es nicht mehr lange. Im Champions-League-Endspiel trifft der FC Bayern München am Samstag auf Borussia Dortmund.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.