1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Chöre und Solisten stimmen auf Adventszeit ein

Konzert

25.11.2014

Chöre und Solisten stimmen auf Adventszeit ein

Copy%20of%20IMG_3069.tif
3 Bilder
Die zwölfjährige Anja Naßl spielte als Geigensolo „Memory“ aus „Cats“.

Zum achten Mal findet in Obergriesbacher Kirche die Klangnacht statt. 80 Akteure zeigen dabei ihr Können

Als Abschluss des Kirchenjahres und Einstimmung auf die nahe Adventszeit hat die Klangnacht in der Pfarrei St. Stephan in Obergriesbach inzwischen Tradition. Zum achten Mal boten Chöre und Solisten den Zuhörern ein vielseitiges musikalisches Programm. Die kirchenmusikalische Szene in der Pfarrei Obergriesbach mit Zahling ist seit Jahren sehr aktiv. Mit der Gruppe Cantabella und dem Männergesangverein (MGV) Griesbeckerzell war der musikalische Rahmen sogar noch erweitert worden. Die Kirche war voll besetzt, einige Besucher mussten sogar stehen. Den musikalischen Reigen eröffneten Bläser des Musikvereins Obergriesbach unter der Leitung von Martin Weiß mit dem Andante aus dem Divertimento von Mozart. Dem folgte die Adventskantate „Nun öffnet eure Herzen“ mit dem Obergriesbacher Kirchenchor unter der Leitung von Peter Lenz.

In andächtiger Stille nahmen die Zuhörer mit den weiteren Liedern die sich verbreitende Adventsstimmung auf. Mesnerin Irmi Lotter trug zwischen den Musik- und Gesangsstücken kurze besinnliche Texte zur freudigen Erwartung des Herrn vor.

Alois Bichlmeier ist mit seinem Chor, dem Männergesangverein (MGV) Zahling, schon von Anfang an bei der Obergriesbacher Klangnacht dabei. Diesmal sang der Chor einen Psalm und das Stück „Wir danken dir nun alle“ von Siegfried Singer. Herbert Tomschi begleitete den Chor an der elektronischen Orgel. Ein französisches Volkslied und „Christmas Pops“, ein Medley amerikanischer Weihnachtslieder, sang die Gruppe Cantabella unter der Leitung von Sandra Tucker. Die ausgebildete Sopranistin hatte die Gruppe in kurzer Zeit zu diesem Auftritt motiviert. Cantabella singt seit einem halben Jahr zusammen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ebenfalls neu in der Besetzung war der MGV Griesbeckerzell. Unter der Leitung von Peter Metzger stellten sich die Griesbeckerzeller Sänger mit dem „Ave Maria der Berge“ vor. Rhythmische Lieder mit anspruchsvollen Texten – diese musikalische Richtung vertritt die Singgruppe Zeitklang unter der Leitung von Kathi Wörle. „Gott sei Dank“ von Albert Frey war eines davon. Karl Wilhelm Agatsy begleitete die Gruppe auf der Geige.

Die Besucher singen beim Schlusslied mit

Auch der Nachwuchs durfte nicht fehlen: Anja Naßl, eine Schülerin von Agatsy, spielte ein Geigensolo: „Memory“ aus dem Musical „Cats“. Begleitet wurde sie von Michiyo Nagano an der elektrischen Orgel. Der Obergriesbacher Kirchenchor beendete das Programm mit „Jesus bleibet meine Freude“ von Johann Sebastian Bach, begleitet von Orgel (Michiyo Nagano) und Trompete (Andreas Thurner).

Zum Schlusslied stimmten die Besucher der Klangnacht in den Chorgesang der rund 80 Akteure ein. Anschließend bot der Pfarrgemeinderat auf dem Kirchplatz Würstel und Glühwein an. Der Erlös aus dem Verkauf von Adventskränzen floss in den Gesamterlös des Abends zugunsten der Dachsanierung der Pfarrkirche ein.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Winter_AN.tif
Aichach-Friedberg

Bahnverkehr: Die Züge werden moderner und leiser

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket