1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Claudia Mokosch führt die Gartler

Wahlen

04.05.2018

Claudia Mokosch führt die Gartler

Der neue Vorstand des Blumen- und Gartenbauvereins Inchenhofen: (von links) die bisherige Vorsitzende Andrea Schmidberger, Martina Hundseder, Hildegard Henke, Thomas Federlin, Rita Posch, Waltraud Frühbauer, Michaela Wittmann, Josef Magg, Petra Nefzger und die neue Vorsitzende Claudia Mokosch.
Bild: Hans Schweizer

Andrea Schmidberger tritt nach 20 Jahren beim Inchenhofener Verein nicht mehr an. Zu tun gibt’s immer etwas

Die Jahreshauptversammlung beim Blumen- und Gartenbauverein Inchenhofen brachte Neuerungen. Bei den Neuwahlen gab es einen Wechsel im Vorstand.

Nach 20 Jahren Vereinsführung gab Andrea Schmidberger ihren Posten ab. Claudia Mokosch wurde zur ersten Vorsitzenden gewählt. Auch Josef Magg hörte als Stellvertreter auf. Sein Amt übernahm Martina Hundseder. Thomas Federlin wurde neuer Schriftführer, während Rita Posch weitere vier Jahre die Kasse verwaltet. Andrea Schmidberger stellte sich weiter als Zweite Schatzmeisterin zur Verfügung. Als Beisitzer fungieren wie in den vergangenen Jahren Michaela Wittmann, Andrea Bergmair, Petra Nefzger und neu in der Runde Regina Resch sowie Hildegard Henke.

In ihrer ersten Amtshandlung verabschiedete Claudia Mokosch die aus dem Vorstand scheidenden Mitglieder Josef Magg, Irene Egger und Waltraud Frühbauer. Sie dankte ihnen mit einem kleinen Blumengeschenk für ihre Mitarbeit. Außerdem ehrte sie Andrea Schmidberger für ihre 20-jährige Mitarbeit und dankte ihr für die vielen engagierten Jahre als Vorsitzende. Außerdem legten die Kassenprüfer Leonhard Lohner und Josef Hundseder ihre Ämter nieder und wurden verabschiedet. Josef Magg und Waltraud Frühbauer prüfen nun in den nächsten Jahren die Kasse. Zweiter Bürgermeister Hans Schweizer fungierte als Wahlleiter und freute sich im Namen der Gemeinde auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Verantwortlichen blickten auf ein aktives Jahr mit vielen Aktionen zurück. Auch die Gartenforscher, die Jugendgruppe des Vereins, hat viel unternommen. In diesem Zusammenhang galt ein Dank der Gemeinde für die finanzielle Unterstützung und die Nutzung der Jubu als Treffpunkt für die Gruppenstunden. Außerdem dankte der Verein allen, die ihn unterstützen, indem sie Grünflächen pflegen, Geräte warten, Platz zur Verfügung stellen, Dienste übernehmen oder bei Kuchen backen.

Die nächste größere Veranstaltung ist der Tag der offenen Gartentür, bei dem der Schulgarten wieder mit dabei ist. Deshalb laufen schon seit Jahresanfang kleinere Gestaltungsaktionen. Aber vor allem ist Anton Moll zusammen mit seiner Frau als Gärtner aktiv, legt neue Beete an und pflegt und baut die Anlagen. Der Gartenbauverein wird die Organisation der Bewirtung und das Rahmenprogramm an diesem Tag übernehmen.

Im Anschluss referierte Rupert Reitberger zum Thema Wasser und stellte den Zuhörern anschaulich den Weg der Wasseraufbereitung und Wassergewinnung vor. Reitberger erläuterte unter anderem die Notwendigkeit der Modernisierung der Pump- und Filtersysteme alter Wasserwerke, da sonst Mikroplastik immer mehr unser Wasser belaste. (cmo)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Tag%20der%20offenen%20T%c3%bcr%20RBK%20(31%20von%2034).jpg
Einsatz

Realschule Bergen: Experiment löst Rauchmelder aus

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden