1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Clowns, Tanz, Zauberei und dazu noch viel Musik

Veranstaltung

23.07.2013

Clowns, Tanz, Zauberei und dazu noch viel Musik

Copy%20of%2001%20Feuerwehrclown%20Clara.tif
4 Bilder
Clownin Clara alias Ulla Eichner versuchte als Feuerwehr mit Wasserspritzen lodernde Brände zu löschen. Bei der Hitze eine vergnügliche Erfrischung für die zahlreichen Kinder im Publikum.

Lust- & Laune-Festival lockt rund 800 Besucher nach Schloss Blumenthal. Auch Flohmarktstände aufgebaut

Aichach-Blumenthal Ihr zweites Lust- & Laune-Festival veranstalteten die Blumenthaler. Schon früh am Samstagmorgen wurden emsig die Flohmarktstände im Innenhof von Schloss Blumenthal (Aichach) aufgebaut. Allerlei Nippes, Trödel, Brauchbares, Altes oder Kitschiges kam dabei in den Kisten zum Vorschein. Wer einen Platz im Schatten unter den Bäumen ergattert hatte, konnte sich glücklich schätzen, denn es sollte ein heißer sonniger Sommertag werden. Rund 800 Besucher so schätzte Organisator Stefan Donath, vergnügten sich über den Tag verteilt an dem kurzweiligen Programm.

Clownin Clara sorgt für gute Laune

Am frühen Nachmittag schlugen nicht nur die vielen Kinderherzen höher. Clownin Clara alias Ulla Eichner aus Augsburg versuchte verzweifelt, als Feuerwehrclown mit etlichen Wasserspritzen lodernde Feuer zu löschen. „Wo brennt’s? Hui, ich komme. Achtung!“, schallte es aus den Verstärkern. Prompt wurde wieder jemand im Publikum nass. Mit dem Löschwasser ließen sich auch Seifenblasen und Wasserbomben jonglieren. Die lachenden Kinder waren restlos begeistert.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Zauberer Max Olbrich ließ die Leute staunen, als er Gedanken mit dem iPhone (mobiles Telefon) lesen konnte oder den verschwundenen Ehering von Felix – in Kisten verpackt – wieder hervorbrachte. Rasant und schwungvoll unterhielten die jungen Künstler der Street Akademie Augsburg mit Thomas Walk als Luftballonkünstler und seiner atemberaubenden Jonglierakrobatik mit dem Diabolo.

Das Duo Simbabwe Dollar gab seinen Akustik-Rock zum Besten und Larissa Hofstötter zeigte fetzigen Hip-Hop-Tanz, den sie sich selbst beigebracht hat. Gleich im Anschluss gab es Gipsy-Jazz mit dem Aichacher Trio Tzigane. Gitarrist Markus Hang, Bassist Florian Nassl und Maximilian Pollanka mit der Leadgitarre ernteten viel Applaus.

Preisgekrönter Songwriter tritt auf

Der preisgekrönte Songwriter Benni Benson sang seine Lieder mit viel Charme. So manch einer ließ bei dieser Musik einfach nur die Seele baumeln, genoss nebenbei kulinarische Köstlichkeiten im Biergarten oder machte es sich auf einer Picknickdecke im Gras gemütlich.

Ein Pärchen, das einen Platz auf einem dicken Baumstamm gefunden hatte, sagte bedauernd: „Eigentlich sind die Auftritte der Musiker viel zu kurz. Wir würden gerne noch mehr davon hören.“

Am Abend beendete die Nürnberger Band The Iron Shirt mit lässigem Afro-Beat und getragenem Roots-Reggae das Festival auf Schloss Blumenthal. (ck)

Bei uns im Internet

finden Sie dazu eine Bildergalerie mit den schönsten Momenten vom Festival

aichacher-nachrichten.de/bilder

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren