Newsticker
RKI meldet 8103 Neuinfektionen und 96 Tote
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Corona: Ab Montag sind in Aichach Schnelltests möglich

Aichach-Friedberg

19.02.2021

Corona: Ab Montag sind in Aichach Schnelltests möglich

Ab Montag sind im Corona-Testzentrum in Aichach auch Schnelltests möglich.
2 Bilder
Ab Montag sind im Corona-Testzentrum in Aichach auch Schnelltests möglich.
Bild: Kay Nietfeld, dpa (Symbolbild)

Weitere Stellen für Schnelltests folgen. Der Landkreis baut die Kapazitäten im Impfzentrum in Dasing aus. Im Landkreissüden wird bald in der Kissinger Paartalhalle geimpft.

Schon ab Montag, 22. Februar, können die Bürger im Corona-Testzentrum Aichach auch Schnelltests machen. Diese Möglichkeit biete der Betreiber, die Firma Bäuerle, dann neben dem herkömmlichen PCR-Test an, teilt das Landratsamt Aichach-Friedberg am Freitag mit. In Kürze sollen auch an anderen Stellen im Landkreis Schnelltests angeboten werden. Der Kreisverband des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) arbeitet derzeit noch die Details aus.

Deutlich zunehmen sollen die Impfstofflieferungen. Der Landkreis Aichach-Friedberg baut deshalb die Kapazitäten im Impfzentrum Dasing aus und richtet eine weitere Impfmöglichkeit im Landkreissüden ein. Diese werde die Paartalhalle in Kissing sein, so das Landratsamt. Der Kissinger Gemeinderat stimmte dem am Donnerstagabend zu. Es sei geplant, den Impfbetrieb bereits im März dort aufzunehmen, zunächst mit täglich 200 Impfungen, hieß es im Gemeinderat, später könnten es rund 500 sein.

Sieben-Tage-Inzidenz bei 23,8

Die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt im Landkreis Aichach-Friedberg auf ähnlichem Niveau wie am Vortag. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet am Freitag einen Wert von 23,8, am Donnerstag lag er bei 22,3. Die Zahl der Zahl der Corona-Patienten in den Klinken an der Paar ist leicht gestiegen. Wie das Landratsamt am Freitag mitteilt, werden momentan 15 Patienten stationär behandelt, am Donnerstag waren es elf. Drei von ihnen müssen beatmet werden.

Schulen und Kitas: Teilweise wieder geöffnet

Ab Montag, 22. Februar, können Kinder und Jugendliche wieder in die Schulen und Kindertageseinrichtungen (Kitas). In den Grundschulen dürfen alle Jahrgangsstufen unterrichtet werden. Auch Schüler an Förderzentren, einschließlich der schulvorbereitenden Einrichtungen und der Schule für Kranke sowie die Abschlussklassen der übrigen Schulen dürfen wieder in Präsenz unterrichtet werden. Wenn im Klassenzimmer der Mindestabstand von 1,5 Metern durchgehenden eingehalten werden kann, dürfen alle Schüler einer Klasse gleichzeitig da sein. Ist dies nicht möglich, findet Wechselunterricht statt.

Voraussetzung für Präsenzunterricht sei eine Sieben-Tage-Inzidenz unter 100, so das Landratsamt. Für den Landkreis Aichach-Friedberg wird dieser Wert jeden Morgen auf der Internetseite des Landratsamtes veröffentlicht. Liegt dieser Wert an einem Tag über 100, findet am darauffolgenden Tag nur noch Distanzunterricht statt. In diesem Fall müssen auch Kitas wieder schließen. (kneit)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren