Newsticker
RKI meldet 455 Neuinfektionen - Inzidenz liegt bei 8,0
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Dachau: Freizügige Bilder und dann mehr? Junge Frau geht zur Polizei

Dachau
08.06.2021

Freizügige Bilder und dann mehr? Junge Frau geht zur Polizei

Wegen Erpressung mit sexuellem Hintergrund ermittelt die Polizei gegen einen jungen Mann aus Dachau.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Wegen einer Erpressung mit sexuellem Hintergrund ermittelt die Polizei gegen einen jungen Mann aus Dachau. Sie beschlagnahmt sein Handy.

Eine 21-jährige Frau aus dem Raum Paderborn sollte offenbar Opfer einer Erpressung mit sexuellem Hintergrund werden. Doch anstelle einem jungen Mann aus Dachau übers Netz mehr als nur freizügige Fotos von sich zu liefern, ging sie zur Polizei.

Wie die Dachauer Polizei mitteilt, hatte die 21-Jährige Anfang des Jahres über ein soziales Medium Kontakt mit einem ebenfalls jungen Mann aus Dachau aufgenommen. Im Verlauf dieser „Gespräche“ tauschten die beiden laut Polizei Bilder aus, die freizügig waren.

21-Jährige tauscht mit Dachauer freizügige Fotos aus

Dem jungen Mann war das nicht genug. Er wollte mehr. Als ihm seine Gesprächspartnerin das verweigerte, drohte er, ihre freizügigen Bilder im Netz zu verbreiten. Die Frau ließ sich davon allerdings nicht einschüchtern, sondern ging zur Polizei und erstattete Strafanzeige.

Die darauf folgenden Ermittlungen in den sozialen Medien und spezielle Recherchen führten die Polizei zu dem Dachauer. Bei ihm führten die Ermittler am Dienstag auf richterliche Anordnung eine Wohnungsdurchsuchung nach Kommunikationsmitteln durch. Die Polizei beschlagnahmte sein Mobiltelefon und sein Notebook zur Auswertung. (jca)

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.