1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Damit die Kinder sicher über die Straße kommen

02.10.2009

Damit die Kinder sicher über die Straße kommen

Aichach-Untergriesbach (hbe) - In bewährter und vorbildlicher Weise sorgen in Untergriesbach Schulweghelfer dafür, dass die Kinder die Kreisstraße zur Bushaltestelle sicher überqueren können.

Seit nunmehr 21 Jahren suchen und koordinieren Irmgard und Stadtrat Franz Gutmann den ehrenamtlichen Lotsendienst an der Querungsstelle. Zwölf Mütter und Väter erklärten sich bereit, ihren Schulkindern einen gesicherten Schulweg zu garantieren.

Polizeioberkommissar Hanspeter Port freute sich über das ehrenamtliche Engagement und erläuterte den Eltern die Aufgaben eines Schulweghelfers und wies diese in die praktische Tätigkeit ein. Im Gegensatz zur Polizei dürfen sie dabei jedoch nicht in den fließenden Verkehr eingreifen. Sie müssen zum Überqueren der Fahrbahn eine ausreichende Lücke im Straßenverkehr abwarten. Sie geben die Absicht, dass Schüler die Fahrbahn überqueren wollen, durch die Winkerkelle rechtzeitig und unmissverständlich bekannt. Danach führen sie die Schüler möglichst in Gruppen über die Fahrbahn.

Die Verkehrshelfer unterstützen auf ehrenamtlicher Basis die Arbeit der Verkehrswacht vor Ort bei der Schulwegsicherung. Die Verkehrswacht bemüht sich auch um die ordnungsgemäße Ausrüstung mit Winkerkelle und einem neon-gelben Überwurf mit retroreflektierenden hellen Leuchtstreifen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Kein einziger schwerer oder tödlicher Unfall

Seit Einführung des Schülerlotsendienstes im Jahre 1953 hat es an von Schülerlotsen gesicherten Übergängen keinen einzigen schweren oder tödlichen Unfall gegeben, berichtet der stellvertretende Vorsitzende der Verkehrswacht, Helmut Beck. Da der Einsatz von Schulweghelfern äußerst sinnvoll sei, werden Verkehrshelfer auch in Zukunft angesichts des stetig zunehmenden Straßenverkehrs unverzichtbar sein, so Beck.

Wo immer der Ruf nach mehr Verkehrssicherheit laut werde, solle der Einsatz von Verkehrshelfern geprüft werden. Die Polizei und Verkehrswacht würden alles tun, um diese wichtige Einrichtung zu fördern.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren