Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Der Gesundheits-Check ist auf der Wila besonders gefragt

Messe in Aichach

26.04.2015

Der Gesundheits-Check ist auf der Wila besonders gefragt

Viele Besucher nutzten die Gesundheitsangebote am BRK-Stand.
Bild: Gerlinde Drexler

Das Rote Kreuz ist einer von etwa 15 Ausstellern in der Sonderschau „Wila-fit“. Sie stößt auf großes Interesse. Viele Besucher nutzen die Messe zum „nur so drüber schauen“.

„Voll schwer“ fand Pia Ziegler aus Aichach die Rettungsschere der Aichacher Feuerwehr. Wila-Besucher konnten am Wochenende am Stand der Feuerwehr mit der rund 25 Kilogramm schweren Rettungsschere ihre Geschicklichkeit testen. Das war nur eine von vielen Aktionen, die die rund 100 Aussteller der Leistungs- und Verkaufsschau anboten. Im Mittelpunkt stand die Gesundheit. Es gab Vorträge und Aktionen zu dem Thema. Im Eventzelt wartete auf die Besucher außerdem ein buntes Angebot.

Ganz spontan hatten sich Daniela Wagner und Anna-Lena Ott aus Schiltberg zu einem Besuch der Wila entschlossen. Ein besonderes Ziel hatten sie, wie viele Besucher, nicht. „Nur so drüberschauen“ wollten die beiden, und stehenbleiben, wenn sie etwas spontan anspricht. Interessant fanden die Schiltbergerinnen, dass sie auf der Ausstellung Angebote aus der Region finden. Auch Hubert Greifenegger aus Oberschneitbach war „einfach so“ über die Wila gegangen. Beeindruckt hatten ihn die Musterstücke der Parkettböden, die Werner Etzig an seinem Stand ausgestellt hatte.

Etzig hat sein Handwerksunternehmen 2010 in Mering gegründet und stellt auf verschiedenen Messen aus, um seinen Betrieb bekannt zu machen. Auf der Wila war er zum ersten Mal. Die Besucher hätten teils gezielte Fragen gestellt, teilweise auch nur allgemeine Informationen gewollt, erzählte der Meringer.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Den Ausstellern geht es darum, gesehen zu werden

Die Erfahrung haben auch andere Aussteller gemacht. „Eine große Anzahl geht nur durch, viele haben Interesse“, fasste es Wolfgang Linck von Linck Schön Wohnen zusammen. Für ihn war die Wila eine Möglichkeit, ein ausgewähltes Sortiment, wie Beschattung und Insektenschutz, zu präsentieren.

Um das Gesehenwerden ging es auch für Gerhard Lindermeier. Der Inhaber von Malia Möbel in Dasing war nach ein paar Jahren Pause heuer wieder dabei. Besucher konnten an seinem Stand zusehen, wie Stühle gepolstert werden.

Am Stand der Stadt Aichach führten die Stadträte viele Gespräche mit Besuchern. Besonders oft sei die Straßenausbaubeitragssatzung Thema gewesen, sagte Hermann Langer. „Das ist sehr kontrovers diskutiert worden.“ Auch die Sanierung der Oberen Vorstadt und der Bau der Unterführung am Bahnhof in Bildpräsentationen interessierten viele Besucher. Gleich gegenüber, am Stand der Partnerstadt Brixlegg, gab es nicht nur Wurst und Käse aus Tirol. Von Zeit zu Zeit griff Seniorchef Georg Moser auch zur „Ziach“ und spielte.

Um Freizeitangebote im Landkreis Aichach-Friedberg drehten sich viele Fragen, die Dominik Pfeifer vom Landratsamt gestellt bekam. „Ich bin positiv überrascht, wie viele Aichacher sich für die Gegend rund um die Paarstadt interessieren.“ Auch am Stand der Regio Augsburg, die die Sisi-Straße vorstellte, galt das Hauptinteresse den Rad- und Wanderwegen in der Region.

Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) Aichach war nicht nur als Sanitätsdienst im Einsatz, sondern präsentierte an einem Stand die Vielfalt seines Angebotes. Besonders gut werde der Gesundheits-Check angenommen, erzählte Bereitschaftsleiter Mario Pettinger. Auch die Bestimmung der Blutgruppe, ein Angebot, das es nur am Sonntag gab, hatten viele machen lassen.

Unter dem Motto „Wila-fit“ stellten in einer Sonderschau 15 Aussteller Produkte und Informationen zu den Themen Schönheit, Wellness und Sport vor: von der Stoffwechselkur über Haarentfernung bis zu Sportgeräten und Fitness-Centern reichte das Angebot. Ergänzt wurde es von kurzweiligen Vorträgen rund um die Gesundheit, zum Beispiel zu Augentraining, Kinesiologie oder Bioresonanz.

Abwechslungsreich war das Programm im Eventzelt. Einer der Höhepunkte war die große Modenschau mit den Frühjahrs- und Sommertrends vom Modehaus Rübsamen. Auf der Bühne präsentierten sich am Samstag auch die Nachwuchsgarde der Paartalia, Bauchredner Mike Veidt und mehrere Musikgruppen. Gestern war der Höhepunkt im Eventzelt das Gastspiel von Schlagersängerin Ramona Martiness.

Bildergalerien: Viele Bilder vom Samstag auf der Wila finden Sie hier, vom Sonntag hier. Vom Eröffnungstag am Freitag finden Sie Fotos hier und hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren