1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. „Der letzte Aichacher“ kommt nach Inchenhofen

Aktion

31.07.2019

„Der letzte Aichacher“ kommt nach Inchenhofen

Viele Generationen Aichacher sind auf den Bildern der Ausstellung „Geburtshilfe Aichach - Der letzte Aichacher?“ zu sehen. Foto: Anna Schmid

Fotoausstellung ist ab morgen zu sehen. Sie zeigt Bürger, die im Aichacher Krankenhaus geboren wurden

Die Bilderausstellung „Der letzte Aichacher“ ist ab Donnerstag, 1. August, in Inchenhofen zu sehen. Für die Ausstellung hat der Fotoclub Aichach rund 40 Inchenhofener fotografiert, die im Krankenhaus in Aichach geboren wurden. Diese Bilder ergänzen nun die Ausstellung, die bereits in Aichach zu sehen war.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Anlass für die Aktion war die Schließung der Geburtenstation in Aichach. Eine überparteiliche Organisationsgemeischaft bestehend aus SPD, Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF), Jungsozialisten (Juso), CSU, Grünen, ÖDP und der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Aichach hat sie initiiert, um sich dafür einzusetzen, dass die Geburtshilfe in der Kreisstadt Aichach wieder öffnet.

Wie AWO-Ortsvorsitzende Kristina Kolb-Djoka von der Organisationsgemeinschaft sagt, leidet gerade auch das Aichacher Umland darunter, dass keine Babys mehr in der Kreisstadt auf die Welt gebracht werden können. Deshalb erfahre die Organisationsgemeinschaft große Unterstützung. „Die Wege sind weiter geworden, obwohl das nicht nötig wäre.“ Dabei bestehe doch die Möglichkeit, im neuen Krankenhaus, das für rund 52 Millionen Euro gerade erst im vergangenen Jahr eröffnet wurde, in einem hochmodernen Geburtssaal Kinder auf die Welt zu bringen. Auch die Geburtenrate sei gestiegen, so Kolb-Djoka. Die Resonanz auf die Ausstellung sei enorm gewesen, berichtet sie.

Um weiter für die Geburtshilfe in Aichach zu kämpfen, wird nun am morgigen Donnerstag, 1. August, um 18 Uhr im Rathaus in Inchenhofen die Fotoausstellung eröffnet. Alle Bürger sind zur Ausstellungseröffnung im Rathaus in Inchenhofen willkommen. (AN)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren