Newsticker

Habeck fordert 1200 Euro Unternehmerlohn für Selbstständige
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Die Wurzeln der Wittelsbacher

Ausstellungen

09.05.2015

Die Wurzeln der Wittelsbacher

Maximilian II. König von Bayern aus dem Geschlecht der Wittelsbacher: Auch er ist in der Sonderausstellung „Die Wittelsbacher und Aichach“ im Sisi-Schloss (Bild), im Stadtmuseum und im Wittelsbacher Museum zu sehen.
Bild: Erich Echter

Aichach widmet dem Herrschergeschlecht drei Schauen

Drei Ausstellungsorte, ein Thema: Die Wittelsbacher und ihr Jubiläum – sie haben vor 900 Jahren ihren Hauptsitz von Scheyern auf die Burg Wittelsbach verlegt – sind in diesem Jahr Thema von Sonderausstellungen in drei Aichacher Museen. Sowohl das Wittelsbacher Museum als auch das Stadtmuseum und das Sisi-Schloss im Stadtteil Unterwittelsbach befassen sich mit dem Herrschergeschlecht, das vom 13. bis ins 20. Jahrhundert das Land Bayern regierte.

Jedes Museum greift einen anderen Aspekt auf. Im Wittelsbacher Museum geht es vor allem um die Stammburg der Wittelsbacher und das Leben dort sowie um archäologische Funde. Das Stadtmuseum vermittelt mithilfe eines von Aichachern besprochenen Audio-Guides einen Eindruck der engen Beziehung zwischen den Wittelsbachern und Aichach. Im Sisi-Schloss schließlich geht es um die engste Verwandtschaft der Kaiserin von Österreich. Die Ausstellungen sind ab heute bis zum 25. Oktober zu sehen. (drx) "AN extra Seite 4 und 5

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren