1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Digitalfunk bringt die Gemüter in Wallung

Feuerwehr

19.11.2012

Digitalfunk bringt die Gemüter in Wallung

IMG_1766.JPG
3 Bilder
Viel Unmut hatte sich bei den Feuerwehrkommandanten angestaut, die sich am Freitagabend bei der Aichacher Feuerwehr trafen. Vor allem der neue digitale Funk und Probleme mit einer Verwaltungssoftware machen ihnen das Leben unnötig schwer.
Bild: Wolfgang Holzhauser

Viele Kommandanten im Landkreis sind von der neuen Technik nicht überzeugt

Vor allem die digitale Funktechnik brachte die Gemüter der Kommandanten in Wallung. Viele von ihnen zeigten sich nur wenig überzeugt von den Vorzügen der neuen Technologie. Kreisbrandrat Ben Bockemühl bezeichnete die Umrüstung und aufwendige Umschulung der Feuerwehrleute als die größte Aufgabe in den nächsten Jahren: „Der Digitale Funk ist, was den Aufwand angeht, ein Tsunami, dessen Ausläufer wir bereits heute sehr deutlich sehen können.“ Dennoch habe man, so Bockemühl, die Aufgabe bereits erfolgreich angepackt und liege schwabenweit sogar zwei Monate vor dem Zeitplan. Denn: „Wir funken in 16 Monaten digital, ob wir das wollen oder nicht“, so der Kreisbrandrat.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Montagausgabe der Aichacher Nachrichten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren