1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Doppelter Zuschuss für Salvator

Sitzung II

06.07.2018

Doppelter Zuschuss für Salvator

Adelzhausens Salvatorschützen wollen eine neue Wurfmaschine anschaffen.
Bild: Jean-Marie MAILLET, stock.adobe.com

Adelzhausens Schützen kaufen Wurfmaschine

Die Salvatorschützen Adelzhausen wollen sich eine neue Wurfscheibenmaschine für das Trapschießen am Bäckerberg zulegen. Das Gerät katapultiert Wurfobjekte in die Luft, die die Schützen dann mit einer Schrotflinte abschießen. „Meist werden dazu Tontauben verwendet“, erklärte Schützenmeister Bernhard Braun am Mittwoch im Gemeinderat. Die alte Wurfscheibenmaschine sei über zehn Jahre alt. Sie war damals schon gebraucht. Inzwischen könne aber mit dem Gerät nicht mehr vernünftig geschossen werden, so Braun.

Von den 327 Mitgliedern des Schützenvereins schießen rund 60 Mitglieder regelmäßig am Bäckerberg. Aufgrund der Lärmschutzauflagen dürfe dort jedoch lediglich 18- mal im Jahr das Trapschießen stattfinden. Das neue Gerät kostet knapp 8000 Euro. Die Schützen baten den Gemeinderat um einen Zuschuss. Zaghaft forderte der Schützenmeister eine Finanzspritze von 2000 Euro. Letztlich verdoppelten die Gemeinderäte freiwillig die Förderung. „Die Schützen pflegen den Bäckerberg seit Jahren, und dort ist immer alles in einem super Zustand“, lobte Gemeinderatsmitglied Peter Haug (Alternative), „das muss man belohnen.“ Auch Bürgermeister Lorenz Braun und die restlichen Räte kannten den Einsatz der Salvatorschützen an. Einstimmig votierten sie für eine Förderung von 4000 Euro. (ande)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Muskateller_Saitenmusik_Foto_privat_Ank%c3%bcndigung_AICPresse.jpg
Benefiz

Konzert für Tschernobyl-Kinderhilfe in Pöttmes

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen