Newsticker
Selenskyj fordert mehr Tempo bei Waffenlieferungen
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Ein Jubiläum, drei Ausstellungen: Drei Sonderausstellungen widmen sich den Wittelsbachern 

Ein Jubiläum, drei Ausstellungen
10.05.2015

Drei Sonderausstellungen widmen sich den Wittelsbachern 

Die Kaiserin in Bronze vor dem Jagdschloss in Unterwittelsbach lässt sich im Sisi-Schloss bereitwillig mit Besuchern fotografieren.
3 Bilder
Die Kaiserin in Bronze vor dem Jagdschloss in Unterwittelsbach lässt sich im Sisi-Schloss bereitwillig mit Besuchern fotografieren.
Foto: Erich Echter

Vor 900 Jahren zog der Adel von Scheyern nach Oberwittelsbach. Ein Jubiläum, das Aichach mit Ausstellungen in Sisi-Schloss, Stadtmuseum und Wittelsbacher Museum würdigt.

900 Jahre ist es her, dass die Grafen von Scheyern ihren Hauptsitz auf die Burg Wittelsbach verlegten und sich fortan „Wittelsbacher“ nannten. 738 Jahre lang, von 1180 bis 1918 regierten die Wittelsbacher in Bayern. Die Wurzeln des Herrschergeschlechts liegen im Aichacher Ortsteil Oberwittelsbach, wo einst die Stammburg stand. „Es macht uns stolz, dass wir Namensgeber sind“, sagt Aichachs Bürgermeister Klaus Habermann. Um die Wittelsbacher, ihre Stammburg und ihre Beziehung zu Aichach drehen sich anlässlich des Jubiläums Ausstellungen in drei Museen der Stadt. Jede Ausstellung hat einen anderen Schwerpunkt. Geöffnet sind sie ab heute.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.