1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Ein Rathaus für die Ortsmitte

Infoveranstaltung

09.03.2012

Ein Rathaus für die Ortsmitte

Planer Manfred Lux erklärte im Juli 2010 in der Affinger Mehrzweckhalle seinen Entwurf für das Rathaus in Affing. Die Diskussion soll nun erneut aus dem Gemeinderat an die Bürgerschaft übergehen. Am kommenden Dienstag findet dazu ein Info-Abend statt.
Bild: Martin Golling

Planungen für das neue Gebäude in Affing wird den Bürgern am Dienstag, 13. März, in der Mehrzweckhalle vorgestellt

Affing Der Entwicklungsprozess für die Ortsmitte in Affng tritt in eine neue Phase. Zur Erinnerung: Es gab den Bürgerentscheid in Affing, der 2006 klar festlegte, das Gelände der alten Schule sei freizuhalten für ein Rathaus. Es folgten öffentliche Diskussionen, Seminare in Thierhaupten, in Workshops entwickelten die Affinger 2010 eine Machbarkeitsstudie, die 2011 den Bürgern anhand einer Ausstellung in der Mehrzweckhalle mit Katalog, Plakaten, Modellen und Vorträgen präsentiert wurde. Die alte Schule, das legendäre 1B, ist längst abgerissen, um dem 2006 erklärten Bürgerwillen nachzukommen, auf diesem Grundstück ein neues Rathaus zu errichten. Nun folgt der nächste Schritt, die Planungen zusammen mit den Bürgern voranzutreiben.

Am Dienstag, 13. März, wird in der Affinger Mehrzweckhalle ein Entwurf für das neue Rathaus vorgestellt. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. „Es handelt sich um einen Zwischenstand, der mit der Affinger Öffentlichkeit diskutiert werden soll“, lässt die Gemeinde wissen. Seit September 2011 laufen die Vorplanungen für das „Erste Gebäude“ im Ort. „Schritt für Schritt wurden sinnvolle und vernünftige Gebäudeformen und Strukturen untersucht, die insbesondere die folgenden, vom Gemeinderat aufgestellten Zielvorstellungen berücksichtigen“, schreibt die Gemeinde Affing in einer auf der letzten Gemeinderatsitzung verlesenen Pressemitteilung, und sie erläutert im Einzelnen:

Kein reiner Kubus, Gebäude passt sich an Grundstück an

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Als erste Zielvorstellung werde das energieoptimierte Bauen verfolgt. Hierbei sei weniger das technische Installieren von Solar- oder Photovoltaik-Paneelen gemeint, sondern der Umgang mit Themen wie Energieeintrag, Wärmespeicherung und Wärmedämmung. Als zweites wichtiges Ziel für das neue Rathaus habe der Gemeinderat das „giftfreie Bauen“ formuliert. Es soll bewusst auf belastendes Baumaterial verzichtet werden. Drittens wird beabsichtigt, alle Baumaßnahmen im regionalen Verband herzustellen. Es soll, so der Gemeinderat einhellig, „letztlich ein zeitgemäßes und ökologisch vorbildliches Gebäude in Affing entstehen“. Der Gemeinderat habe sich intensiv mit dieser für den Ort einmaligen Aufgabe auseinandergesetzt. In der Erklärung heißt es: „Innerhalb eines Jahres ist nun ein Gebäudeentwurf entstanden, der vorbildlich eine für die Region neue Dimension in sich trägt.“

Nach Informationen der Aichacher Nachrichten sind die Affinger Gemeinderäte nun doch von der ursprünglich reinen Kubus-Form abgewichen und haben die Form des Gebäudes mehr an den Verlauf des zur Verfügung stehenden Grundstücks angepasst. Der neue Entwurf wird sicher mit Spannung erwartet, denn das neue Rathaus ist ein Thema – der Bürgerentscheid beweist es –, das die Affinger bewegt. (mgw)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSCN9202(1).tif
Spieletage

In Pöttmes wird gezockt, gewürfelt und gerätselt

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen