Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Ein neues Fahrzeug krönt das Jubiläumsjahr

Versammlung

06.02.2018

Ein neues Fahrzeug krönt das Jubiläumsjahr

Stefan Ohm, Jürgen Liepert, Christian Fischer, Andy Förg, Winfried Liebert, Rainer Heinl, Brigitte Meyer, Tomas Zinnecker, Konrad Carl.
Bild: Anton Treffer

Wasserwacht Aindling blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Unter den Einsätzen war ein tierischer

Den Mitgliedern der Aindlinger Wasserwacht wird es so schnell nicht langweilig. Bei der Jahreshauptversammlung in der Gastwirtschaft Moosbräu blickten sie vor 31 Mitgliedern und den Ehrenvorsitzenden Fred Kurz und Toni Treffer unter anderem auf ihre Einsätze im vergangenen Jahr zurück. Da wurde zum Beispiel ein Schwan eingefangen und von den Anhängseln an seinen Füßen befreit, wie Technischer Leiter Jürgen Liepert berichtete. Außerdem waren Retter bei der Suche nach einer vermissten Person im Lechkanal bei Gersthofen im Einsatz: Gefunden wurde lediglich ein zusammengerollter Teppich.

Vorsitzender Andy Förg erstattete abwechselnd mit Technischem Leiter Jürgen Liepert und Schriftführer Stefan Ohm den Jahresbericht. Im Hallenbad begannen im Januar Schwimmkurse. 14 Schwimmer nahmen am Donauschwimmen in Neuburg teil. Es gab die jährliche Unterweisung der Gemeindeunfallversicherung (GUV) für Taucher und Signalleute sowie die Zertifizierung für automatisierte externe Defibrillatoren (AED). Bei der Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand neu gewählt. Es gab ein Kesselspeckessen und es wurde im Hallenbad das Rettungsschwimmabzeichen abgenommen: zweimal Gold und zwölfmal Silber.

Ein Höhepunkt war die Fahrzeugweihe des neuen SEG-Einsatzfahrzeugs mit Festgottesdienst zum 40-jährigen Bestehen der Ortsgruppe und anschließender Feier im Da Franco. Im Rahmen des Jubiläums ging der Vereinsausflug nach Österreich. Außerdem wurden die Badeinseln im Badeweiher montiert, in Position gebracht und verankert. Der Verein war bei der Eröffnung des Feuerwehrhauses in Todtenweis, bei der Einweihung des Generationenparks in Aindling und beim Jubiläum 50 Jahre Wasserwacht Langweid dabei. Er nahm am Vier-See-Schwimmen in Senden und am Strömungstauchen in Mering teil. Bei einer Motorboot-Fortbildung auf der Donau war er mit drei Booten und zehn Fahrern vertreten. Bis Weihnachten wurden weitere Schwimmkurse abgehalten. Zum Abschluss gab es eine Weihnachtsfeier in der Wachstation sowie das Silvestertauchen mit Weißwurst-Frühstück in Königsbrunn.

Über die Jugendarbeit berichtete Jasmin Schuster. Die Jugendgruppe war beim Vorbereitungswochenende für das Jugendbewegungsschwimmen (Jubel) in Augsburg Stadt im Feuerwehrhaus Aindling (Gruppe 1 Platz 2, Gruppe 2 Platz 3, Gruppe 3 Platz 3). Beim Sepp-Linder-Pokal wurden Helfer gestellt. Eine Radltour mit 28 Kindern und acht Erwachsenen führte über Thierhaupten und Meitingen zur Wasserwachtstation Langweid. Danach wurde am U-Weiher gegrillt. Mit 29 Kindern und 15 Erwachsenen wurde der Saisonabschluss mit einem Zeltlager an der Wachstation Sand gefeiert. 38 Kinder und 22 Erwachsene fuhren zum Palm Beach bei Stein. Den Abschluss bildete das Weihnachtstraining im Hallenbad mit 54 Kindern und neun Erwachsenen bei Spiel, Spaß und Lebkuchen.

Viel Lob für die Ortsgruppe gab es von der stellvertretenden Kreisvorsitzenden des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) Brigitte Meyer, und dem Vorsitzenden der Kreiswasserwacht Aichach-Friedberg, Winfried Liebert sowie den Bürgermeistern Konrad Carl (Todtenweis) und Tomas Zinnecker (Aindling). Beraten wurde auch über die neue Einsatzschutzkleidung. (AN)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren