Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Eine Messe als Gemeinschaftswerk

28.07.2010

Eine Messe als Gemeinschaftswerk

Die Musikkapelle Dasing und der Kirchenchor führten gemeinsam die "Missa Katharina" von Jacob de Haan auf. Foto: Iris Neusiedl
Bild: Iris Neusiedl

Dasing Großen Anklang fand das gemeinsame Konzert der Musikkapelle Dasing und des Kirchenchors von St. Martin in Dasing. Zusammen wurde die "Missa Katharina" von Jacob de Haan aufgeführt.

Diese Messe entstand als Auftragswerk der Dr. Dazert-Stiftung ( Kempten) in Kooperation mit dem internationalen Musikbund CISM in Zusammenarbeit mit Euregio Via Salina und der Allgäuer Zeitung im Rahmen eines 2006 durchgeführten Kompositionswettbewerbs. Nach dem Willen der Stifter, die seit vielen Jahren der katholischen Benediktinerabtei Ottobeuren tief verbunden sind, sollte das Werk von ökumenischem Charakter und daher für die Verwendung in der katholischen Liturgie und im evangelischen Gottesdienst geeignet sein.

Der Name Missa Katharina wurde im Gedenken an die Mutter von Dr. Franz Josef Dazert, Katharina Dazert, gewählt, die im Zweiten Weltkriegs ihr Leben lassen musste. Die Uraufführung erfolgte im Oktober 2007 in der Basilika St. Alexander und Theodor in Ottobeuren.

Für Dasing angepasst

Nun hatte Dirigent Christoph Günzel dieses Stück instrumental mit seinen Musikern der Musikkapelle Dasing einstudiert. Monika Trinkl-Peters, die Leiterin des Kirchenchors St. Martin, übte mit ihren Sängerinnen und Sängern. Nach der Begrüßung durch Pfarrer Manfred Bauer meisterten alle Beteiligten das Konzert mit Bravour unter der Taktführung von Monika Trinkl-Peters. Die "Missa Katharina" besteht zunächst aus den klassischen Teilen des Messordinariums "Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus-Benedictus" und "Agnus Dei". Dazu kommen ein festliches "Alleluia" und "Amen" sowie drei reine Instrumentalsätze "Präludium, Offertorium" und "Postludium". Besonderen Applaus bekam auch die Solo-Sopranistin Anja Schlosser. (AN)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren