Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Engel, Diavolo und ein Bund fürs Leben

Theater

17.10.2017

Engel, Diavolo und ein Bund fürs Leben

Diese Darsteller stehen beim SSV Alsmoos-Petersdorf auf der Bühne: (vorne von links) Beate Braunmüller, Bernd Niedermeier, Roswitha Lesti, Gregor Plöckl und Josef Lenz sowie (hinten von links) Joseph Plöckl, Georg Birkmeir, Maike Peters, Tina Zeitlmeier, Christina Heinrich, Liane Oswald und Gerhard Lesti.
Bild: Martin Golling

SSV Almoos-Petersdorf zeigt „Eine himmlische Beförderung“

Ein Stück in der Jetztzeit führt die Theatergruppe des SSV Alsmoos-Petersdorf nach ihrem Ausflug in die Vergangenheit mit ihrem Vorjahresstück, dem „Brandnerkaspar“, zurück in die Gegenwart. Eine Parallele bleibt im Stück „Eine himmlische Beförderung“: der Draht zum Himmel, aber der zur Hölle kommt dazu.

Des Teufels Großmutter schickt Diavolo (Josef Lenz) auf die Erde, um die Hochzeit zwischen Yvonne (Christina Heinrich) und Klaus-Dieter (Gregor Plöckl) zu verhindern. Der Himmel sendet Engelchen Raphaela (Maike Peters), um dem bösen Treiben entgegenzuwirken. Da spielen die Bemühungen der lieben Verwandten manchmal der einen, dann wieder der anderen Macht in die Hände.

In den drei Akten des Theaterautors Wolfgang Bräutigam – nomen est omen – wird mancher Zuschauer wiederfinden, was er aus skurrilen Erzählungen erfahren hat oder vielleicht selbst bei der Planung seiner Hochzeit erlebte. (mgw)

Karten sind an Werktagen zu erhalten in der Petersdorfer Filiale der Raiffeisenbank Aindling, an Wochenenden bei Liane Oswald unter der Telefonnummer 08237/5717 und bei den Heimspielen des SSV im Sportheim.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren