Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Er überwintert im Badezimmer

Energiesparen

02.02.2018

Er überwintert im Badezimmer

Adolf Herzog setzt konsequent auf Energieeinsparung und lebt dafür während der Wintermonate in seinem Badezimmer.
Bild: Gerlinde Drexler

Ein 78-jähriger Mann aus Zahling hat eine ungewöhnliche Art entdeckt, Strom- und Heizkosten zu sparen

Eine ungewöhnliche Methode hat Adolf Herzog aus dem Obergriesbacher Ortsteil Zahling, um Energie zu sparen: Er überwintert in seinem Badezimmer. In den rund neun Quadratmeter großen Raum hat sich der 78-Jährige dafür ein Hochbett und einen kleinen Arbeitsbereich eingebaut. Alles in Handarbeit. In seinem Winterquartier fühlt sich der Rentner pudelwohl. Und freut sich, dass er auf die Art die Ressourcen und die Umwelt schonen kann.

Das Badezimmer ist der einzige Raum in dem rund 160 Quadratmeter großen Haus, den Herzog während der Wintermonate heizt. Das Leben zwischen Dusche, Badewanne und Toilette empfindet der Rentner alles andere als einschränkend. Im Gegenteil. Das Hochbett unter der Decke beschert ihm ein „Höhlengefühl“, wie er es noch aus seiner Kindheit kennt. Und von seinem kleinen Arbeitsplatz, den er sich zwischen Dusche und Badewanne eingerichtet hat, blickt er direkt auf das große Badfenster. Hier tüftelt der Maschinenbauingenieur an den Entwürfen für Kinderspielgeräte, die er aus Holz baut und im Sommer im Ort aufstellt.

Oder er geht seinen Lieblingsbeschäftigungen Lesen und Schreiben nach. Nur das Kochen erledigt Herzog noch in der Küche. Zum Essen geht es jedoch wieder ins Badezimmer. Das ändert sich erst, wenn es draußen wärmer wird und der 78-Jährige wieder sein ganzes Haus nutzt. (drx) "Bayern Seite 15

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren