Newsticker
Corona-Gipfel: Arbeitgeber müssen Homeoffice ermöglichen, Maskenpflicht wird bundesweit verschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Erwin Spanrunft feiert seinen 90. Geburtstag

12.08.2020

Erwin Spanrunft feiert seinen 90. Geburtstag

Der Jubilar Erwin Spanrunft und sein Sohn Helmut.
Bild: Binder

Seinen 90. Geburtstag hatErwin Spanrunft aus Petersdorf gefeiert. Der gebürtige Todtenweiser feierte mit seiner Familie, auch Petersdorfs Bürgermeister Dietrich Binder zählte zu den Gratulanten. Nach Petersdorf geheiratet hat der Jubilar im Jahr 1954. Seine Ehefrau Sofie, die 2009 verstarb, lernte der 90-Jährige einst dort kennen, wo er arbeitete: Bis 1965 war Spanrunft als Schreiner im Sägewerk Wurzer tätig, Sofie arbeitete in einem Lebensmittelhandel gegenüber. Ab 1965 war Spanrunft als Garagentorbauer selbstständig. 1985 ging er in Rente.

Mit Sofie hatte Spanrunft drei Kinder. Sein ältester Sohn verunglückte am Badesee, die jüngste Tochter lebt mit Familie in Augsburg. Sein mittlerer Sohn Helmut steigt nicht nur beruflich in die Fußstapfen seines Vaters (auch er ist Schreiner), sondern lebt auch mit seinem Vater zusammen – und zwar in einem ganz besonderen Haus.

Das Haus, in dem Spanrunft einst mit seiner gesamten Familie lebte, ist die ehemalige Schule von Alsmoos. Erbaut wurde das Haus im Jahr 1928. Bis 1964 wurde es als Schule genutzt. Ein Jahr später kaufte Spanrunft das Anwesen, pflegte und sanierte es und erhielt das Schmuckstück, das ein Stück Ortsgeschichte ist.

Der Jubilar ist stolz darauf, das Traditionsgebäude erhalten zu können und in seinem Äußeren nicht verändert zu haben.

Das Restaurieren ist eine der Leidenschaften des Rentners. Der gelernte Schreiner schätzt das Aufbereiten von Kommoden und Truhen. Doch auch Pendeluhren saniert und repariert er gerne. Im Außenbereich, rund um das Stückchen Ortsgeschichte, in dem Spanrunft lebt, befindet sich ein Garten mit über 3000 Quadratmetern, der ein wenig an eine kleine Parkanlage erinnert. Blaufichten, Silbertannen, Akazien, Walnuss- und Apfelbäume stehen dort. Um das große Areale zu pflegen, steigt der rüstige Rentner gerne selbst auf den Rasenbulldog oder auf die Leiter, um Obst zu pflücken.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren