Newsticker

NRW will bei Verstoß gegen Maskenpflicht Sofort-Bußgeld von 150 Euro einführen
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Fabian Streit will in Schiltberg Probleme gemeinsam anpacken

Wahl in Schiltberg

27.02.2020

Fabian Streit will in Schiltberg Probleme gemeinsam anpacken

Fabian Streit
Bild: Werbeagentur Maria Bander

Plus Fabian Streit tritt für CSU/Freie Wähler in Schiltberg an. Er bezeichnet Schiltberg als „Gemeinde mit Herz“ und setzt auch persönlich auf Gemeinsamkeit.

Fabian Streit kandidiert in Schiltberg als Bürgermeister. Aufgestellt hat den Rapperzeller und derzeitigen Dritten Bürgermeister die Listengemeinschaft CSU/ Freie Wähler. Wird Streit gewählt, ist er der erste Bürgermeister in der Geschichte der Holzlandgemeinde, der nicht aus Schiltberg, sondern aus einem Ortsteil kommt.

An Schiltberg mag ich ...

Fabian Streit:... besonders, dass die Bürger nicht nur in Krisensituationen zusammenhalten. Schiltberg ist einfach eine Gemeinde mit Herz. Deshalb habe ich mich auch für den Film „Darum leben wir so gern in der Gemeinde Schiltberg“ engagiert, den ich gemeinsam mit Franz Bölicke gedreht habe. Es hat mich sehr gefreut, dass ich unter anderem auch dafür vor einem Jahr die silberne Bürgermedaille der Gemeinde Schiltberg erhalten habe.

Mit mir als Bürgermeister ist unsere Gemeinde in sechs Jahren ...

Streit:... zusammen mit dem neuen Gemeinderat wieder ein Stück weiter entwickelt. Ich werde versuchen, mit den Gruppierungen ein harmonisches Gesamtteam zu bilden, um die Anliegen der Gemeinde bestmöglich anzupacken und zu lösen. Für mich als Bürgermeisterkandidat steht an erster Stelle, die Probleme in der Gemeinde gemeinsam anzupacken, richtungsweisend in die Zukunft zu schauen und nicht parteipolitisch gelenkt zu sein.

Die drei wichtigsten Themen, die ich nach meiner Wahl angehen will, sind...

Streit: ... sind der Hochwasserschutz in der Gemeinde Schiltberg, der Anbau und Umbau der Grundschule sowie die Schaffung von Radwegen im Gemeindegebiet.

Welche Entscheidung des Gemeinderats der vergangenen sechs Jahre würden Sie, wenn Sie könnten, rückgängig machen?

Streit: Ich würde keine rückgängig machen.

An Albert Wagner schätze ich ...

Streit: ... die respektvolle Art im Wahlkampf gegenüber meiner Wählerliste und mir als Gegenkandidaten.

Aus der Amtszeit von Josef Schreier nehme ich mit ...

Streit: ... seine offene und herzliche Art und seine Weitsicht in vielen Projekten, die schon umgesetzt wurden und noch in Planung stehen.

Was ich konkret für den Hochwasserschutz in der Gemeinde Schiltberg tun will:

Streit: Ich möchte das inzwischen erarbeitete Konzept umsetzen und außerdem die Feuerwehren im Gemeindebereich bestmöglich ausrüsten.

In Bezug auf Flächen für Gewerbebetriebe beabsichtige ich ...

Streit: ... Tauschflächen anzukaufen.

Lesen Sie dazu auch Zwei Kandidaten und zwei Listen gab es lange nicht

Hier finden Sie das Portrait von Gegenkandidat Albert Wagner: Für den Klimaschutz einsetzen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren