Newsticker
Bundes-Notbremse: Ausgangsbeschränkungen fallen weniger streng aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Fatschenkindl, Glaskunst und Christbaumschmuck

Veranstaltung

11.11.2019

Fatschenkindl, Glaskunst und Christbaumschmuck

2 Bilder

Kunst-Antik-Markt im Wasserschloss von Unterwittelsbach lockt viele Besucher aus der Region an

Das Unterwittelsbacher Wasserschloss war am Wochenende erneut Magnet für viele Besucher. Der Kunst-Antik-Markt hat sich in der Umgebung und weit darüber hinaus zu einem Anziehungspunkt im Herbst entwickelt – nicht nur bei Besuchern, die auf der Suche nach einem besonderen Geschenk sind, sondern auch bei den Händlern.

Bereits zwei Stunden, nachdem der Markt geöffnet worden war, waren bereits über 300 Besucher da. Zum Verkauf angeboten wurden unter anderem Antiquitäten, antike Möbel, Glaskunst, Schmuck, Porzellan, Gemälde oder Klosterarbeiten. Im Freigelände sowie an einigen Ständen im Schloss gab es Adventsgestecke und weihnachtlichen Schmuck.

Bevor Aichachs Bürgermeister Klaus Habermann den offiziellen Startschuss gab, spielte eine Gitarrengruppe der Städtischen Musikschule unter der Leitung von Gregor Holzapfel. Am Sonntag traten weitere Ensembles unter der Leitung von Eduard Augsburger auf. Für Unterhaltung im Schlosshof sorgte Drehorgelspieler Jürgen Laufer mit seinem historischen Instrument.

Habermann erinnerte an den Start des Marktes vor 19 Jahren durch Marianne Breitsameter und Heinz Luksch. Dass der Markt eine Erfolgsgeschichte sei, zeigten die Besucherzahlen, so das Stadtoberhaupt. So kamen ihm zufolge im Vorjahr über 1500 Besucher ins Wasserschloss. „Wir haben viele Kunden, die immer wieder dabei sind.“

Wegen der Landesausstellung 2020 wird im nächsten Jahr der Ostermarkt ins Aichacher Pfarrzentrum verlegt. Bereits in den nächsten Tagen beginnen im Innenbereich des Schlosses umfangreiche Umbauarbeiten. Die Böden werden ausgetauscht, Räume bekommen neue Farbanstriche. Vorbereitungen für die Dauerausstellung mit Einbauarbeiten für neue Medien laufen ebenfalls an.

Beim Rundgang durch die historischen Räume des Schlosses trafen die Besucher auf viele Händler, die zum Teil schon seit Jahren auf dem Markt vertreten sind. Dazu gehörte eine Händlerin aus Ansbach, die einen riesigen Tisch an Antiquitäten aufgebaut hatte. Der Markt in Unterwittelsbach sei gut organisiert. Deshalb komme sie gerne hierher, sagte sie.

Viermal war Textildesignerin Manuela Beck bereits in Unterwittelsbach. Auf ihrem Verkaufstisch lagen neue Kreationen. „Ich komme immer zu diesem Markt. Ich habe viele Stammkunden, die immer wieder vorbeischauen“, erzählte sie.

Zu den Urgesteinen unter den Fieranten gehören Ingrid und Klaus Stubner aus Aichach. Seit 2003 sind sie beim Kunst-Antik-Markt dabei. Ihre Schwerpunkte sind Klosterarbeiten und weihnachtlicher Schmuck. Höhepunkt in ihrem Angebot waren heuer mehrere Fatschenkindln. Klaus Stubner erzählte: „Das Anfertigen von Fatschenkindln ist die Leidenschaft meiner Frau.“ Wochenlang arbeite sie an jedem von ihnen.

Hingucker waren auch der Christbaumschmuck sowie die Adventsgestecke und Türkränze von Christine Schulz aus dem Aichacher Stadtteil Oberwittelsbach. Sie verkauft ihre Ware nur beim Kunst-Antik-Markt. Den Weihnachtsschmuck fertigt sie zu Hause. „Die speziellen Teile wie Palmenblätter oder Rinden kaufe ich im Fachhandel“, erläutert sie den Kunden.

Wieder mit dabei war auch die Aichacher Jemenhilfe. Aenne Rappel und Elfriede Grabbert freuten sich an ihrem Stand über jeden Kunden: „Wir arbeiten alle ehrenamtlich. Je mehr wir an den beiden Tagen verkaufen, desto besser können wir helfen.“ Am Verkaufsstand von Aichach Creativ waren Franz Gutmann, Claudia Neumüller und Maria Kolbinger zu finden. Sie boten Porzellan, Fotos und Weberware an. Besucher werteten den Markt als abwechslungsreich. Für jeden Geldbeutel sei etwas dabei, sagte einer von ihnen. Im Hof des Schlosses herrschte bereits Adventsstimmung: Hier gab es weihnachtliche Dekoartikel zu kaufen. Dazu gab es Bratwürste und Glühwein.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren